Aktuelles‎ > ‎

Westfalenliga: FSV Gütersloh 2009 II - SpVg. Berghofen 2:2

veröffentlicht um 07.05.2017, 21:51 von FSV Redakteur   [ aktualisiert 13.05.2017, 00:46 von Fsv Redakteur ]
2. Damen: Starkes Spiel wird mit Punkt belohnt

Die 2. Damen des FSV Gütersloh holten im Heimspiel am Sonntag gegen den Tabellenführer aus Berghofen einen Punkt. Beim 2:2 wäre vielleicht sogar noch mehr für die Gütersloherinnen drin gewesen. Im 4-3-3-System stellte der FSV ab der Mittellinie alles zu und verschob kompakt, sodass Berghofen immer wieder zu langen Bällen gezwungen wurde. Diese konnten häufig abgefangen werden, weshalb der Tabellenführer keine überzeugenden Angriffe starten konnte. Gütersloh schaffte es immer wieder gefährliche Gegenstöße zu setzen. Es war ein gutes Fußballspiel, das durch die Unterstützung von außen auch von einer guten Stimmung geprägt war. Als dann doch ein Ball unglücklich im Tor der Heimmannschaft landete (16. Minute), ließen unsere FSV-Mädels den Kopf nicht hängen, sondern hielten am erfolgreichen Spielsystem fest. So führte ein langer Ball auf links außen zu einer starken Flanke von Wiebke Tepe, welche in der Mitte durch Beeke Neumann zum 1:1 per Direktabnahme flach links unten verwandelt wurde (28.). Wiederum Neumann war es, die nach einer Flanke von rechts die Kopfballvorlage von Lynn Thäter zum 2:1 verwerten konnte (39.). Vor der Pause hatte es der FSV geschafft das Spiel durch unglaublich viel Laufbereitschaft, Willen, Aufopferung und gut herausgespielte Angriffe zu drehen. So sollte es auch in der 2. Hälfte weitergehen. Durch den Trainer Alin Zaharia gut eingestellt wurde dem Gast aus Berghofen das Spiel schwer gemacht. Dennoch wurde der 2:2-Endstand erzielt (69.). Weiterhin erarbeitete sich der FSV Chancen und hätte durch die zwischenzeitlich eingewechselte Mimi Börsch oder Laura Dammeier das 3:2 erzielen können. Diese absolut starke Mannschaftsleistung bewirkte das beste Saisonspiel der 2. Damen. Wir haben Lust auf mehr! Nächsten Sonntag (14.05.2017) geht es auswärts gegen Bökendorf (Anstoß 13 Uhr) Funke - Dammeier, Tepe, Höfker, Müscher (70. Börsch) - Oester-Barkey, Lückel, Thäter (78. Ottofrickenstein) - Blom (90. Ibrahimi), Neumann, Schuhmacher
Comments