Aktuelles‎ > ‎

Fritz-Walter-Medaille für Nina Ehegötz

veröffentlicht um 30.07.2015, 11:56 von FSV Redakteur
30.07.2015: Zum zweiten Mal bekommt eine Nachwuchsspielerin des FSV Gütersloh die Fritz-Walter-Medaille in Silber verliehen. Nachdem Lina Magull (jetzt SC Freiburg) im Jahr 2012 diese Auszeichnung erhalten hat, darf sich jetzt Nina Ehegötz (ab Saison 2015/2016 1.FC Köln) über die Ehrung "Beste Nachwuchsspielerin des Jahrgangs '97" freuen.

Die erneute Auszeichnung einer Nachwuchsspielerin des FSV Gütersloh, zeigt welche hervorragende Arbeit im Nachwuchsbereich des Vereins und des westfälischen Fußballverband geleistet wird.

Wir gratulieren Nina ganz herzlich zu dieser tollen Ehrung und wünschen ihr auf Ihrem weiteren Lebensweg alles Gute.  

Die Auszeichnung wird am 4.September in Frankfurt am Main durch Dr. Hans-Dieter Drewitz, DFB-Vizepräsident, Jugend und Roger Lewentz, Vorstand der Fritz-Walter-Stiftung verliehen.

Über die Fritz-Walter-Medaille in Gold und Bronze dürfen sich Pauline Bremer (Gold '96 / Olympique Lyon) und Laura Freigang (Bronze '98 / TSV Schott Mainz) freuen. 
 

Comments