Aktuelles‎ > ‎

C2| Neues Team, neue Ziele

veröffentlicht um 31.08.2015, 00:19 von FSV Redakteur
31.08.2015: Auch in dieser Saison startet der FSV wieder mit einer C2 in die Saison. Geändert hat sich allerdings diesmal der Stellenwert des Teams.

Die neuformierte Truppe besteht aus 17 Spielerinnen der Jahrgänge 2003-2001. Besonders erwähnenswert ist, dass alle Mädchen aus dem Kreis Gütersloh kommen und der Großteil schon seit der D-Jugend bei uns spielt oder sogar mit dem Fußball beim FSV begonnen hat. „Bis auf die Neuzugänge, kenne ich alle Mädchen schon mehrere Jahre, da ich sie selbst zum FSV geholt habe. Es ist spannend, jetzt mit ihnen weiterarbeiten zu können.“ freut sich Trainerin Alice Kunka über die neue "alte" Zusammenstellung des Teams. Verstärkt wird die Truppe durch sechs Neuzugänge. Fünf davon stammen vom VfL Rheda, der in dieser Altersklasse kein Team mehr stellen kann und dafür sorgte, dass seine Mädels beim FSV unterkommen.

„Auch wenn hinter unserem C eine 2 steht, bedeutet das nicht, dass wir die „schlechte Reserve“ sind, so wie es ja meistens von vielen verstanden wird. Da wir drei Jahrgänge in einem haben, müssen wir Trainer viele unterschiedliche Ziele unter einem Hut bringen“, erklärt Alice Kunka. So müssen zum Beispiel die starken 2003er so gefördert werden, dass sie nächste Saison in der C1 gegen Jungs mithalten können. Die 2002er, die es bisher noch nicht in die C1 geschafft haben, müssen noch weiter gefordert werden, damit sie spielerisch noch einiges nachlegen. Und die 2001er müssen auf die B2 und die Westfalenliga vorbereitet werden. „Viel Arbeit und viel Verantwortung für nur eine einzige Saison, aber ich habe ein gutes Trainerteam, das mir den Rücken stärkt und gut mitarbeitet.“ Die 27-jährige Trainerin hat selbst die B-Lizenz und wird unterstützt von der 17-jährigen Theresa Supe, die seit letzten Sommer Inhaberin der C-Lizenz ist. Komplettiert wird das Trainerteam von Markus Fechner, der sich vorzugsweise um die anfallenden organisatorischen Arbeiten kümmert.

Neben der vielen Arbeit, darf allerdings auch der Spaß nicht zu kurz kommen. „Mir ist es immer sehr wichtig, dass die Mädchen gerne zu mir kommen. Nur wer sich wohlfühlt, kann auch Leistung bringen und ist bereit nicht nur 100 sondern 120 Prozent zu geben.“ So wurde das ein oder andere Training schon mal in die Welle gelegt und auch die mittlerweile bekannte Mannschaftsfahrt nach Holland ist schon fest gebucht.

Dass das Konzept aufzugehen scheint, beweisen die Ergebnisse in der Vorbereitung und im ersten Quali Spiel. „Highlight der Vorbereitung war mit Sicherheit der 4:2 Sieg gegen die gleichaltrigen C-Jugend Jungs aus St. Vit. Aber auch in Bokel und Benhausen haben wir bei den Turnieren mit dem 1. und 2. Platz gut abgeschnitten“ ist die Trainerin zufrieden mit der bisherigen Leistung.  Zwar taten sich die Mädels letzten Freitag gegen die D-Jugend Jungs aus Rietberg etwas schwer und kassierten kurz vor Schluss noch den Gegentreffer zum 0:1, doch spielerisch waren schon gute Ansätze zu erkennen.
Im ersten Quali Spiel gegen Marienfeld  mussten unsere Girls dann gar nicht so viel tun. Bereits nach 10 Minuten stand es 5:0 für den FSV und am Ende klingelte es 14-mal im Kasten der Gegnerinnen.

Am kommenden Freitag spielt unsere Truppe gegen den Gütersloher TV. Anstoß ist um 16.30 Uhr in der Tönnies Arena.

Foto: Henrik Martinschledde

Comments