Unbenannt‎ > ‎

C-Juniorinnen| C2-Juniorinnen sind weiterhin Spitzenreiter

veröffentlicht um 20.03.2016, 05:56 von FSV Redakteur
20.03.2016 Manchmal kommt es anders als man denkt. Geplant war eine Vorbereitung mit vielen Testspielen gegen Jungs, vielen konzentrierten Trainingseinheiten und voll durchpowern bis zum Spitzenspiel gegen Oelde. Die Realität hielt allerdings dann eine Menge Verletzte sowie Kranke und aufgrund dessen viele abgesagte Vorbereitungsspiele bereit. Manchmal ist eben der Wurm drin.
Von dieser, mit Sicherheit nicht optimal verlaufenen Vorbereitung, haben sich unsere C2- Mädels jedoch in keinster Weise beirren lassen.

Das erste Spiel nach der Winterpause hielt direkt den Knaller der Saison bereit. Spitzenspiel gegen Oelde. Erster gegen Zweiter.
Mit voller Besetzung auf ungewohnten Hockey Kunstrasen in Oelde starteten unsere Mädels mit viel Motivation und dem Willen, den Tabellenplatz Eins weiterhin zu verteidigen. Bereits nach ein paar Minuten gelang es Jody Heitmeyer nach einem sehenswerten Spielzug den Ball ins Tor zu befördern, doch der Schiri entschied auf Abseits. Das Spiel wurde immer körperbetonter und so kam es nach einem Gewusel im Strafraum zu einer Verletzung der Oelder Torhüterin. Gerade als sie auf den Boden fiel, schoss Natalie den Ball im Nachschuss gezielt ins Tor.  Der Schiri entschied sich zwar für die Gütersloher Führung, doch so wollten die FSV Kickerinnen ein Spiel nicht gewinnen. Kurz zum Schiri gegangen, gesagt, dass es ein Foul an der Torhüterin war und schon blieb es beim 0:0. Trotz weiterer Chancen und mehr Spielanteilen, sowie einen deutlichen Elfmeter, den es durch ein Foul an Iulia hätte geben müssen, blieb es beim 0:0, sodass man sich am Ende mit der Punkteteilung zufriedengeben musste.
Erfolgreicher war das Team am gestrigen Samstag gegen den SC Verl. Hier wurde schnell deutlich, dass die FSV Girls das Sagen in der heimischen Tönnies Arena hatten. Viele ideenreiche Spielzüge sowie die passende Einstellung und Spielfreude sorgten dafür, dass es nach einer Viertelstunde 1:0 für die Gastgeberinnen stand. Das Tor schoss Jody Heitmeyer, nachdem Isabel sich im Mittelfeld gut durchsetzen und die Vorlage geben konnte. Nach vielen weiteren Versuchen sowie diversen Pfosten- und Lattenknallern gelang es Lea Schumacher auf 2:0 zu erhöhen. Sinah Rother sorgte kurz vor Schluss mit ihrer Direktabnahme nach einem Eckball für den 3:0 Endstand.
Mit diesen beiden Ergebnissen befinden sich die Girls immer noch ungeschlagen auf dem ersten Platz.
„Die Mädels haben trotz der verkorksten Vorbereitung an die Leistung der letzten Spiele nahtlos angeknüpft und gezeigt, dass sie Meister werden wollen. Wenn wir jetzt genauso weitermachen und die nächsten Wochen ordentlich und konzentriert trainieren, dann werden wir dieses Ziel auch gemeinsam erreichen.“ ist sich Trainerin Alice Kunka der Leistungsstärke ihrer Mannschaft sicher.

Comments