D | Nach 4 Jahren wieder erfolgreich

veröffentlicht um 31.01.2015, 13:54 von FSV Redakteur   [ aktualisiert 01.04.2015, 06:59 von Fsv Redakteur ]

31.01.2014: Endlich dürfen sich unsere D-Juniorinnen um Trainerteam Alice Kunka, Markus Fechner, Stefanie Hepp und Reiner Leweling nun auch Hallenkreismeister nennen.

Nachdem der Titel in den letzten 4 Jahren immer wieder an die anderen D- Mannschaften des Kreises ging, dominierten unsere Jüngsten diesmal deutlich das Turnier.
Mit einem 4:0 Auftaktsieg gegen den SC Wiedenbrück legte die Truppe gleich los wie die Feuerwehr, tat sich dann im zweiten Spiel gegen Langenberg-Benteler jedoch etwas schwer und siegte knapp mit 1:0.

Gegen Varensell wurde dann wieder Fußball vom Feinsten gezeigt. Mit tollen Spielzügen und super Einsatz begeisterten unsere Mädchen die Trainer und die mitgereisten Eltern und schenkten den Varenseller Kickerinnen 6 Tore ein.
Gegen GTV, im letzten Spiel der Vorrunde, stimmte zwar wieder der Einsatz, jedoch wurden die zahlreichen Chancen nicht genutzt, sodass der Treffer zum 1:0 Endstand erst 3 Minuten vor Schluss fiel.

Mit einer makellosen Bilanz von 12 Punkten aus 4 Spielen und 12:0 Toren zogen unsere Girls als Gruppenerster ins Finale ein. Gegner waren die Mädels aus Neuenkirchen, die zwar punktgleich mit dem Herzebrocker SV waren, jedoch im direkten Vergleich die Nase vorn hatten.

Motiviert ging unsere Truppe ins Finale und brauchte auch nur wenige Minuten, bis das 1:0 fiel. Maria Ergün schoss nach einer tollen Vorlage den Ball unhaltbar in die rechte Ecke. Kurze Zeit später erhöhte Celina Heidl auf 2:0. Konzentriert spielten unsere Jüngsten weiter ihr Spiel und ließen den Gegnerinnen keine Chance. Melissa Aygül und Ishtar Bakir sorgten mit ihren Toren zum 3-, und 4:0 für den Endstand.

Dann durfte endlich gefeiert werden. Nachdem der 10 Sekunden Countdown bis zum Schlusspfiff runtergezählt wurde, gab es für unsere FSV Kickerinnen kein Halten mehr. Von La Ola bis Humba wurde das ganze Programm abgespult und am Ende mit einem Festmahl bei Mc Donalds fortgesetzt.

"Die Mädels haben heute tollen Fußball gezeigt und sich den Titel wirklich verdient," freut sich Trainerin Alice Kunka über den Sieg ihrer Schützlinge

Morgen findet die HKM der C-und B-Juniorinnen statt. Ab 9.30 Uhr spielt ein Mix aus C1 und C2 Spielerinnen um die Titelverteidigung. Um 13.30 Uhr legt dann das Team von Christian Franz-Pohlmann los.

Foto: Henrik Martinschledde

1.Mannschaft | Achtungserfolg gegen Bundesligisten

veröffentlicht um 28.01.2015, 05:10 von FSV Redakteur   [ aktualisiert 01.04.2015, 06:58 von Fsv Redakteur ]

29.01.2015: Rheda-Wiedenbrück (rast). "Probleme hatten wir heute nur mit dem Regen." Ralf Lietz, Trainer des FSV Gütersloh, war nach nach dem Testspiel der Zweitligafußballerinnen gestern Abend gegen den Herforder SV gut gelaunt. Mit 2:2 (1:2) trennten sich die Gastgeberinnen in der Tönnies-Arena von dem Bundesligisten, dessen Spielerin Friederike Schaaf mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch ins Krankenhaus gebracht wurde.

Personell ging der FSV wegen diverser Verletzungen arg dezimiert an den Start. Deshalb gehörten mit Carolin Turck, Nina Lange und Ina Teltenkötter drei B-Juniorinnen zum Aufgebot. Die Gütersloherinnen starteten engagiert und versuchten das Spiel aus einer geordneten Abwehr heraus zu gestalten. Das gelang besonders gut in der 20. Minute: Aus 16 Metern überwand Nina Ehegötz die HSV-Keeperin mit einer Bogenlampe. Nach dem Ausgleich durch Jessica McDonald (26.) erhöhten die Gäste das Tempo und schickten den FSV mit dem 1:2 durch Lena Göllner (44.) in die Kabine.

Nach der Pause wechselten beide Mannschaften durch, und das Spiel verflachte. Lietz hatte angemahnt, die Räume enger zu machen, um die vielen Eins-gegen-Eins-Situationen zu vermeiden. Mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 20 Metern erzielte Marie Pollmann den Endstand (73.). Das Resumee von Ralf Lietz: "Das Ergebnis ist zwar unwichtig, zeigt aber, dass wir langsam zu Herford aufschließen."

FSV: Brandt - Posdorfer (N. Lange), Hohm, P. Lange, Kempe (46. Manteas) - Hermes - Theiß (60. Teltenkötter), Pollmann, Aradini - Schmücker, Ehegötz (60. Turck)

Tore: 1:0 (20.) Ehegötz, 1:1 (26.) McDonald, 1:2 (44.) Göllner, 2:2 (73.) Pollmann

Foto: Henrik Martinschledde
Text: NW Gütersloh

Jugend | Jugendteams können sich drei Titel sichern

veröffentlicht um 28.01.2015, 05:03 von FSV Redakteur   [ aktualisiert 01.04.2015, 06:58 von Fsv Redakteur ]

28.01.2014: Am kommenden Wochenende können sich unsere Jugendteams die ersten drei Titel der Saison sichern. Den Anfang machen unsere Jüngsten FSV Kickerinnen am Samstag um 13 Uhr. In 2 Gruppen wird in der Sporthalle der Kreisberufsschule Rheda-Wiedenbrück der D-Juniorinnen Hallenkreismeister ausgespielt. Die jeweils Gruppenersten spielen um 18.30 Uhr dann das Finale um den diesjährigen Sieger aus.

Nachdem der Titel nun schon seit 3 Jahren nicht mehr in Gütersloher Hand ist, möchte das Team von Alice Kunka es nun endlich den Großen nachmachen und sich ebenfalls Hallenkreismeister nennen dürfen.

Mission Titelverteidigung heißt es dagegen einen Tag später bei den C-, und B-Juniorinnen. Um 9.30 Uhr startet unsere C-Jugend, mit einem Mix aus C1 und C2 Spielerinnen, ins Turnier. Gecoacht wird das Team von Theresa Supe, die die Möglichkeit hat, ihren ersten Titel als Trainerin zu holen. Auch hier kommen die beiden Gruppenersten ins Finale, welches um 13 Uhr beginnt.

Direkt im Anschluss, um 13.30 Uhr, legen unsere B-Mädels los. Trainer Christian Franz-Pohlmann möchte natürlich mit seiner Truppe den Titel verteidigen. Das Finale beginnt um 19 Uhr. Beide Turniere finden ebenfalls in der Sporthalle am Sandberg, in Rheda-Wiedenbrück statt.

Unsere Jugendmannschaften freuen sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

D | D-Juniorinnen nicht konzentriert genug

veröffentlicht um 27.01.2015, 14:31 von FSV Redakteur   [ aktualisiert 01.04.2015, 06:57 von Fsv Redakteur ]

27.01.2014: Das Wochenende nutzten unsere jüngsten Kickerinnen, um beim Turnier in Mönchengladbach die eigene Leistung mit anderen Bundesliganachwuchsteams zu vergleichen.

Dem Ausrichter 1. FC Mönchengladbach gelang es, ein hochkarätiges Teilnehmerfeld zusammenzustellen. Neben dem Gastgeber, der mit zwei Mannschaften antrat, nahmen mit Alemannia Aachen, Bayer Leverkusen, Borussia Mönchengladbach, VfL Bochum und dem FC Köln ausnahmslos große Namen am Turnier teil.

Das erste Spiel mussten unsere jungen Mädels gegen den FC Köln bestreiten. Zunehmend entwickelte sich die Partie zu einer Abwehrschlacht, in der unsere Girls eine Menge Glück hatten. Die hartnäckigen Kölnerinnen gingen bissig zur Sache, trafen mindestens vier Mal Aluminium und schafften es trotz der vielen Chancen nicht, den Ball im Tor unterzubringen. Unsere Mädels leisteten eine tolle Defensivarbeit, schafften es im Gegenzug aber nicht, sich eigene Torchancen zu erarbeiten. Dementsprechend endete das Spiel 0:0.

Zufrieden ging es in das zweite Spiel der Vorrunde gegen die starken Kickerinnen der Borussia Mönchengladbach. Hier behielt die Truppe von Alice Kunka die Oberhand und erarbeite sich mit einer konzentrierten Spielweise einige gute Möglichkeiten zum 1:0. Der Führungstreffer selber blieb allerdings aus. So kam es, wie es kommen musste: nach einer Ecke kurz nicht aufgepasst und schon zappelte der Ball zum 0:1, kurz vor Schluss, im eigenen Netz. Etwas verärgert, aber immer noch zufrieden mit der gezeigten Leistung ging es dann gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers, die zuvor alles verloren hatte. Hier war ein Sieg Pflicht, doch unsere Truppe brach komplett ein, spielte ohne jegliche Konzentration und lief völlig neben der Spur. Lediglich zwei gute Spielzüge sorgten für dicke Chancen, doch selbst ohne Gegnerdruck wurden die Möglichkeiten vergeben. Wieder einmal ein 0:0 und mit nur 2 Punkten und Null geschossenen Toren ging es ins Spiel um Platz 5 gegen Alemannia Aachen. Bereits nach wenigen Minuten lagen unsere Jüngsten 1:0 hinten und ließen dann auch recht schnell die Köpfe hängen. Aachen erhöhte auf 2:0 und sicherte sich so den 5. Platz.

"Wirklich zufrieden mit der Leistung meiner Truppe bin ich nicht. Zwar haben wir gezeigt, dass wir schon irgendwo mit Mannschaften wie Köln und Gladbach mithalten können, doch passt oft die Einstellung nicht. Die Disziplin unser eigenes Ding durchzuziehen fehlt und wir passen uns immer dem Niveau des Gegners an. Das ist sehr ärgerlich, denn ich weiß, was diese Mannschaft eigentlich kann." zog die Trainerin am Ende des Turniers Fazit.

Am kommenden Samstag geht es dann für unsere Mädels um alles. Um 13 Uhr beginnt in der Sporthalle am Sandberg die HKM. Dort muss unser Team dann beweisen, dass es in der Lage ist ,auch in wichtigen Spielen die bestmögliche Leistung abzurufen.

Foto: Marcus Blotenberg

C | C1-Juniorinnen begeistern in Wiesbaden

veröffentlicht um 27.01.2015, 14:21 von FSV Redakteur   [ aktualisiert 01.04.2015, 06:56 von Fsv Redakteur ]

27.01.2014: Es hätte nach dem ersten Turniertag nicht besser aussehen können für unsere Mädels. Den ersten Tag des Wiesbadener Hallenmasters am vergangenen Wochenende absolvierte unser Team als einzige Mannschaft ungeschlagen. Eine super Leistung, wenn man bedenkt, dass das Teilnehmerfeld mit Teams wie FFC Frankfurt, Bayer Leverkusen oder dem 1. FC Saarbrücken top besetzt war. Am Ende sprang zwar nur Platz 3 raus, doch zufrieden kann Trainer Lucas Vosskuhl trotzdem mit seiner Truppe sein.

Mit 15 Punkten beendeten unsere Kickerinnen Tag 1 mit dem zweiten Tabellenplatz, allerdings punktgleich und mit einem Spiel weniger als die Konkurrenten aus Lütter und Frankfurt. Im Gegensatz zu den anderen Mannschaften glänzte unser Team nicht durch Einzelleistungen, sondern durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und intelligenten Hallenfussball.

Verdient kam die Truppe zusammen mit dem FFC Frankfurt, TSV Schott Mainz sowie der MSG Lütter ins Halbfinale. Dort musste sich das Team dann mit einer Niederlage gegen Lütter zufrieden geben. In der 7. und 16. Minute besiegelte Lea Schneider mit ihrem 15. und 16. Turniertoren das Aus der FSV Girls.

Im Spiel um Platz 3 gegen TSV Schott Mainz ging es noch einmal zur Sache. Bereits in der 4. Minute gingen die Gegnerinnen 1:0 in Führung, doch Caro Friese sorgte nur Sekunden später für den Ausgleich zum 1:1. 6 Minuten später erhöhte Julia Sundermann auf 2:1. Kurz nicht aufgepasst und in der 14. Minute wieder der Ausgleich für die Gegnerinnen. Doch das Team ließ sich nicht lumpen und ging nur eine Minute später wieder 3:2 in Führung. Lilly Stojan erzielte den Treffer, der zugleich auch den Sieg und den 3. Platz bedeutete. Sieger des Turniers wurde die MSG Lütter.
Foto: Alice Kunka

1.Mannschaft | Gute Leistung des FSV im ersten Testspiel

veröffentlicht um 22.01.2015, 05:35 von FSV Redakteur   [ aktualisiert 01.04.2015, 06:56 von Fsv Redakteur ]

22.01.2015: Frauen 2:2 gegen männliche B-Junioren

Die Fußballerinnen des FSV Gütersloh haben die gute erste Trainingswoche gestern Abend in eine gute erste Testspielleistung umgesetzt. Gegen die in der Kreisliga A aktiven männlichen B-Junioren der JSG SC Lippstadt-Lipperode kam das Zweitligateam in der Tönnies-Arena zu einem hoch verdienten 2:2. Innerhalb der Sommervorbereitung hatte der FSV gegen den gleichen Gegner eine 1:8-Klatsche kassiert.

Diesmal hielten die Frauen gegen die schnellen Jungs auch mit Körpereinsatz dagegen und konnten deswegen von ihren größeren spielerischen Reife profitieren. Trainer Ralf Lietz war jedenfalls zufrieden, auch weil sein Team in beiden Halbzeiten aus einer guten Ordnung heraus agierte. Angesichts der Mehrzahl an klaren Chancen wäre sogar ein FSV-Sieg in Ordnung gewesen. Ein toller Heber von Birgitta Schmücker etwa (80.), der an der Lattenunterkante landete, wäre auf jeden Fall ein Tor wert gewesen. So blieb es bei den beiden Treffern von Angel Theiß (70.) und Schmücker (85.), denen jeweils der Ausgleich folgte (81., 87.).

Nun hofft Ralf Lietz vor allem, dass sich die in einem Zweikampf erlittene Knieblessur, wegen der Jana Schwanekamp nach 25 Minuten vom Feld humpelte, als nicht so schwerwiegend herausstellt.

FSV Gütersloh: Brandt (46. van der Laan) - Manteas, Schwanekamp (28. Hohm), Tepe, Kempe (46. Turck) - Hermes (46. Schmidt), Pollmann - Aradini (46. Theiß), Schmücker, Giard (46. Hampel) - Ehegötz (71. Hermes).

Quelle: nw.de (Wolfgang Temme)
Foto: Henrik Martinschledde


Im nächsten Testspiel empfängt unser "Erste" am kommenden Mittwoch, 28.01.15 um 19:00 Uhr den ostwestfälischen Bundesligisten Herforder SV Borussia Friedenstal in der Tönnies-Arena.

Jugend | Gütersloher Hallenmasters feiert Premiere auf Kunstrasen

veröffentlicht um 07.01.2015, 09:40 von FSV Redakteur   [ aktualisiert 01.04.2015, 06:55 von Fsv Redakteur ]

07.01.2015: FSV setzt spontane Idee für das am Wochenende in der Halle Ost stattfindende B-Juniorinnen-Turnier in die Tat um!

Gütersloh. Die Idee kam dem FSV Gütersloh am Neujahrstag: Das Hallenmasters auf Kunstrasen - das wär?s! Gesagt, getan: Fieberhaft arbeitete der Verein an der Realisierung des spontanen Projekts und schaffte es tatsächlich innerhalb weniger Tage. Als gestern Mittag ein 20-Tonnen-LKW vor der Sporthalle Ost ankam, war klar: Die 15. Auflage des bestbesetzten deutschen Hallenfußballturniers für B-Juniorinnen findet von Freitag bis Sonntag erstmals auf künstlichem Grün statt.

Auf den Plan gerufen hatte den FSV ein Auftritt der eigenen B2-Mädchen kurz vor Silvester bei einem Hallenturnier in Freudenberg, wo zum zweiten Mal ein Kunstrasen ausgelegt worden war. Schnell glühten die Telefondrähte zwischen dem Gütersloher Bundesligatrainer Christian Franz-Pohlmann, den Veranstaltern in Freudenberg und dem Kunstrasen-Verleiher in München. Ganz rasch war sich auch das Organisationsteam des Hallenmasters um FSV-Geschäftsführer Michael Horstkötter, Heinz Krüger und Rüdiger Happe einig, die Kosten zu übernehmen. "Vom Profit her lohnt sich das nicht, aber er ist eine riesige Aufwertung für unser Turnier und den leistungsorientierten Mädchenfußball", erklärten Horstkötter und Franz-Pohlmann, ohne den Preis für das Ausleihen des Kunstrasens zu nennen. Weil es Roger Thäter, dem Vater einer FSV-Spielerin, gelang, einen LKW für den Transport zu organisieren, und weil die Stadt Gütersloh und die Geschwister-Scholl-Schule sofort mitspielten, fuhr der Rasenteppich aus Freudenberg nicht am Montag nach München, sondern am Dienstag nach Gütersloh.

22 Rollen Kunstrasen, jede rund 300 Kilogramm schwer, wurden angeliefert. Mit Isabell Schumacher, Thomas Lange und Jochen Haverkamp halfen weitere Eltern beim Abladen mit. Am Freitag ab 14.30 Uhr ist dann wieder eine große Helferschar im Einsatz, um die 22 x 40 Meter große Spielfläche in der Halle Ost zu präparieren. Die einzelnen Bahnen werden auf dem Boden ausgelegt und mit breiten Klettbändern verbunden.

Geändert werden muss durch den Kunstrasen das Reglement. Gespielt wird nun auf dem von einer Rundumbande umfassten Feld nicht mit Futsal-Bällen, sondern mit richtigen Fußbällen und entsprechend den bisherigen Hallenfußball-Regeln. Die Reaktionen der ab Montag, 23 Uhr, via Facebook und später in Telefonaten über die Neuerungen informierten Teilnehmer waren eindeutig: "Trainer und Spielerinnen sind begeistert", berichtet Christian Franz-Pohlmann.

Quelle: nw.de (Wolfgang Temme)
Foto: Raimund Vornbäumen


Gespielt wird in der Sporthalle Ost Am Anger:
Freitag, 09.01.15 von 19:00 Uhr bis 21:30 Uhr: Vorrunde.
Am Samstag, 10.01.15 ab 9:00 Uhr wird die Vorrunde bis 14:00 Uhr zu Ende gespielt. Anschließend wird bis 19:00 Uhr die zweigeteilte Hauptrunde gespielt.

Diese wird am Sonntag, 11.01.15 ab 8:30 Uhr wird diese zu Ende gespielt, bevor es anschließend in der Endrunde um die endgültigen Platzierungen und den Turniersieg geht. Das Finale steigt ca. um 13:30 Uhr.


Das heißt für die Mädels viele Spiele um auf Tore- und Punktejagd zu gehen. Und für alle Zuschauer bedeutet es sehr viele spannende und unterhaltsame Spiele, die es zu sehen lohnt. Einfach vorbeischauen und genießen. Der Verein mit seinen zahlreichen ehrenamtlichen Helfern freut sich auf alle Teams mit ihren Betreuern und auf hoffentlich viele Zuschauer! Der Eintritt ist wie immer bei den Gütersloher Hallenmasters frei.

Jugend | FSV Jugendturniere ein voller Erfolg

veröffentlicht um 06.01.2015, 04:48 von FSV Redakteur   [ aktualisiert 01.04.2015, 06:54 von Fsv Redakteur ]

06.01.2015: Das Hallenmasters kann kommen. Am vergangenen Wochenende stimmte sich unsere Jugendabteilung auf das kommende Highlight des Jahres ein und veranstaltete in der Sporthalle Ost zwei C Jugend, ein D und ein B-Turnier, an dem unsere B2 teilnahm.

Aus Sicht des FSV liefen die Turniere nicht nur organisatorisch hervorragend, sondern auch sportlich. Mit je drei ersten Plätzen bei den C1, C2 und B2-Juniorinnen und einem dritten Platz bei den D-Mädels dominierten alle FSV Teams ihre Turniere.

"Wir hatten ein gutes, gemischtes Teilnehmerfeld mit vielen Teams aus anderen Kreisen. Es ist interessant auch mal gegen unbekannte Mannschaften zu spielen“, freut sich Organisatorin Alice Kunka über die Vielfalt des Teilnehmerfeldes. Lediglich über das Abschneiden ihrer eigenen Mannschaft, den D-Mädels, war sie etwas enttäuscht. "Meine Mädels sind nicht mit der richtigen Einstellung ins Turnier gegangen. Das begann schon im ersten Spiel und zog sich bis zum Spiel um Platz Drei durch."

Zu wenig Laufbereitschaft und zu wenig Konzentration auf das Wesentliche, dem Fußball, sorgten für eine Niederlage im letzten Vorrundenspiel gegen den späteren Turniersieger Borussia Emsdetten. Als Gruppenzweiter zogen unsere Mädels dann ins Halbfinale ein und mussten gegen den VfL Bochum spielen. Auch hier wieder das gleiche Bild: "Wenn man nur halbherzig in die Spiele geht und nicht bereit ist, alles für die Mannschaft zu geben, kann man gegen so einen Gegner wie Bochum nicht gewinnen. Schade eigentlich, denn ein Sieg wäre auf jeden Fall drin gewesen", ist sich die Trainerin sicher.

Unsere C1 dagegen marschierte am Samstag durch das Turnier und gewann selbst gegen den Nachwuchs des Bundesligisten Herforder SV deutlich mit 2:0. Am Ende holt sich das Team von Lucas Vosskuhl ungeschlagen Platz 1. Unsere C2 musste zwar eine Niederlage gegen DJK Bokel einstecken, durfte sich bei der Siegerehrung dennoch über Platz 1 freuen. Besonders freute sich Trainer Nesthäkchen Theresa Supe über ihren ersten Hallenturniersieg. "Ich habe gar nicht richtig mitgerechnet und nach der Niederlage gedacht, dass wir auf Platz 2 sind. Meine Mädels und alle anderen wussten allerdings, dass wir gewonnen haben, haben mich aber bis zur Siegerehrung extra in dem Glauben gelassen", lacht Trainerin Supe.

Auch unsere B2 marschierte ohne Niederlage durch das Turnier, an dem bis auf zwei Teams ausnahmslos Bezirksligisten teilnahmen. "Wir haben gut gespielt und tolle Spielkombinationen gezeigt", ist Trainer Marcus Blotenberg zufrieden mit der Leistung seiner Mädels. Verdient holte sich sein Team den Siegerpokal.

Einen Pokal hätten auch die vielen Helfer verdient. "Ein großes Dankeschön geht an alle fleißigen Eltern, die sich das ganze Wochenende um einen reibungslosen Ablauf des Caterings sowie den Auf-und Abbau gekümmert haben", freut sich Geschäftsführer Michael Horstkötter über die Unterstützung. Auch die Turnierleitung machte mal wieder einen hervorragenden Job. Hierfür ebenfalls ein dickes DANKESCHÖN!

Fotos: Alice Kunka, Marcus Blotenberg

B | Tündern und Bederkesa beim Hallenmasters dabei

veröffentlicht um 23.12.2014, 11:57 von FSV Redakteur   [ aktualisiert 01.04.2015, 06:53 von Fsv Redakteur ]

23.12.2014: Die Generalprobe ist gelungen, die nagelneuen Futsalbälle eingespielt und das Teilnehmerfeld für das Hallenmasters steht. 12 B-Juniorinnen Mannschaften spielten am Sonntag in der Sporthalle Ost um die Tickets für die Teilnahme am großen Hallenmasters.

Freuen dürfen sich die beiden Teams HSC BW Tündern, ein kleines Dorf in Hameln, und FJSG Bederkesa, die mit überzeugender Leistung das Finale erreichten. Bederkesa, ein Ort in der Nähe von Bremerhaven unterlag Tündern erst im Neunmeterschießen mit 2:4 (2:2) und tritt beim Hallenmasters nun in der Gruppe E an.

Erstmals wurde das Qualiturnier nach den Futsal "light" Regeln gespielt, in denen ein sprungreduzierter Futsal Ball benutzt wird, sowie für Spielfortsetzungen nur 4 Sekunden Zeit bleibt. Dies tat der Attraktivität der Spiele jedoch keinen Abbruch und die Zuschauer bekamen zahlreiche spannende Spiele zu sehen.

Unser FSV nahm mit seiner zweiten Garnitur am Turnier teil und musste sich leider mit dem Vorrundenaus zufrieden geben, da es gegen den SC Borchen (0:0), den TSV Weyhe-Lahausen (1:1) und gegen die JSG Ostfriesland (2:2) jeweils nur zu einem Unentschieden gereicht hat. Gegen den BSV Heeren konnte das Team von Marcus Blotenberg deutlich mit 3:0 gewinnen und auch gegen die Mannschaft aus Schloß Holte gewannen unsere Kickerinnen mit 1:0.

Geleitet wurde das Turnier von Alice Kunka, Theresa Supe und Stefanie Hepp, die sehr zufrieden mit dem Turniertag waren. "Es hat Spaß gemacht ein gutes Turnier auf die Beine zu stellen, das für viele zufriedene Gesichter bei Spielerinnen und auch Zuschauern sorgt", freut sich Alice Kunka über den reibungslosen Ablauf.

Jetzt kann nicht nur das Hallenmasters kommen, sondern auch die Jugendturniere am ersten Januarwochenende. Der Samstag 3.1. steht ganz im Zeichen unserer C-Jugend. Um 10 Uhr beginnt das C1 Turnier und um 14 Uhr das C2-Turnier. Am Sonntag spielen dann ab 10 Uhr die D-Juniorinnen. Den Abschluss des Turnierwochenendes machen unsere B2-Juniorinnen ab 15 Uhr.
 
Foto: Henrik Martinschledde

C | C1 beim Turnier von Wacker Mecklenbeck erfolgreich

veröffentlicht um 23.12.2014, 10:43 von FSV Redakteur   [ aktualisiert 01.04.2015, 06:53 von Fsv Redakteur ]

23.12.2014: Das erste Hallenturnier der Saison konnte die Mannschaft von Lucas Vosskuhl relativ souverän für sich entscheiden.

In der Vorrunde gab es gegen Mecklenbeck 2 einen 3:1 Sieg. VfL Senden wurde mit 5:0 geschlagen und gegen Gremmendorf sprang ein 3:0 Sieg heraus. Somit konnte die C1 ohne Punktverlust in die Zwischenrunde einziehen.

Im Halbfinale gelang dann ein 2:1 Triumph gegen die Mannschaft aus Hiltrup.

Im Finale traf unsere Truppe dann wieder auf die 2. Mannschaft von Wacker Mecklenbeck und konnte diese mit 3:0 besiegen.

"Die Leistung der Mädels war mit Ausnahme des 1. Spiels richtig ordentlich, darauf kann man aufbauen. Besonders erfreulich ist es, dass wir mit unserem Kapitän Carla Hemmersmeier die beste Spielerin und mit Joelina Pahlig die beste Torschützin des Turniers stellen konnten, „ zeigte Lucas Vosskuhl sich mit der Leistung seiner Mannschaft beim 1. Hallenturnier durchweg zufrieden.

Als nächstes steht das Turnier in Iserlohn auf dem Plan, hier trifft die C1 auf einige Hochkaräter wie den 1. FC Köln, Das wird dann wohl die erste Feuerprobe für die junge Truppe des FSV Gütersloh.

Foto: Henrik Martinschledde

1-10 of 10