Unbenannt‎ > ‎Archiv‎ > ‎Archiv | 2014‎ > ‎Archiv | Mai 2014‎ > ‎

WM-Vorbereitung in der Tönnies-Arena

veröffentlicht um 16.05.2014, 12:22 von FSV Redakteur   [ aktualisiert 14.09.2014, 08:02 von Fsv Redakteur ]
16.05.2014: Namibische Nationalmannschaft trifft auf FSV Gütersloh II

Ein Härtetest soll es werden. Auf jeden Fall ein wichtiger Schritt in Richtung Weltmeisterschaft. Die namibische Frauennationalmannschaft gastiert am 22. Mai (Anpfiff: 19 Uhr) in der Tönnies-Arena und fordert die Zweitvertretung des FSV Gütersloh 2009.

"Ich freue mich auf die Begegnung mit den besten Spielerinnen Namibias", wollte auch Trainer Bernd Hamann den Vergleich auf höchstem Niveau. Schließlich hat seine Elf noch realistische Chancen, die Warendorfer SU im Kampf um den Meistertitel in der Westfalenliga einzuholen.

Auf ein Wiedersehen mit ihren Landsfrauen freut sich auch Vewe Kotjopati, namibische Spielerin in den Reihen des FSV Gütersloh. „Ich würde ihr ein Tor gönnen“, berichtet Hamann schmunzelnd. Wissend, dass es schwer werden wird gegen die "Brave Warriors", die „tapferen Kriegerinnen“ aus Namibia.

Im Oktober ist Namibia Gastgeber der Fußball-Afrikameisterschaft der Frauen 2014. Im Mai (19.-31.) absolviert die Frauen-Nationalmannschaft des Namibischen Fußball-Verbandes (NFA) ein rund zweiwöchiges Trainingslager im SportCentrum Kamen-Kaiserau. Das Ziel: Spielpraxis sammeln und eine optimale Vorbereitung auf die afrikanischen Kontinentalmeisterschaften im eigenen Land erfahren.