1.Mannschaft | Auftakt in der Tönnies Arena - Gütersloh empfängt den 1. FC Lübars

veröffentlicht um 26.02.2014, 08:20 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 12.04.2014, 05:45 ]

26.02.2014: Nach dem tollen Auftakt am vergangenen Wochenende in Wolfsburg (1:1) empfängt der FSV Gütersloh am kommenden Sonntag bereits um 11 Uhr den 1. FC Lübars in der Tönnies-Arena.

Die Lietz-Truppe will gegen den Tabellensiebten der 2. Frauen-Bundesliga unbedingt einen Dreier einfahren. "Das wird ein zähes Spiel", ist sich Geschäftsführer Michael Horstkötter sicher. Geduld ist gefragt, um das Abwehrbollwerk der Berlinerinnen zu knacken. Allerdings ist Marie Pollmann, die in Wolfsburg nach einer Erkältung erst in der 2. Halbzeit zum Einsatz kam, wieder fit, sodass Trainer Ralf Lietz in der Offensive wieder aus dem Vollen schöpfen kann.

Mit einem Sieg könnten die Gütersloherinnen den Anschluss an die Tabellenspitze halten.

"Wir bauen auf die Unterstützung unserer Fans!", hofft Michael Horstkötter auf deren zahlreiches Erscheinen in Rheda.

2.Mannschaft | Souveräner Sieg gegen Hessenligisten TSV Zierenberg

veröffentlicht um 26.02.2014, 08:15 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 12.04.2014, 05:45 ]

25.02.2014: Der Hessenligist aus Zierenberg nahm eine Einladung von Bernd Hamann zum Gegenbesuch (Trainingslager) am letzten Wochenende wahr. Die freundschaftliche Verbindung von Bernd Hamann zum Zierenberger Trainer Frank Waldherr führten im Sommer vergangenen Jahres zum Trainingslager der zweiten Mannschaft des FSV in Zierenberg und jetzt zum Trainingslager der Zierenberger beim FSV.

Am Samstag spielten beide Mannschaften gegeneinander. Der FSV startet sehr impulsiv. Bereits in den ersten beiden Minuten erzwangen die Damen des FSV zwei gute Chancen für Lisa Hillemeyer und Natascha Rudat. Natascha Rudat beförderte den Ball in der 2. Minute durch einen sehenswerten Fernschuss in den Winkel. Nach nur 15 Minuten erhöhte der FSV auf 2:0. Lisa Hillemeyer schloss einen genialen Pass von Franziska Bröckl durch eine Einzelaktion zum 2:0 ab. In der 18. Minute schloss Franziska Bröckl eine Einzelaktion über die linke Aussenseite zum 3:0 ab. Danach ließen es die FSV Damen etwas ruhiger angehen. Kurz nach der Pause musste Franziska Bröckl verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

In der 60. Minute schlenzte Natascha Rudat den Ball zum 4:0 ins kurze Eck.Nachwuchsspielerin Marlene Hellweg markierte in der 73. Minute nach einem Zuspiel von Julia Tiemeier der 5:0 Endstand. Lisa Hillemeyer musste in der 76. Minute verletzungsbedingt den Platz verlassen. Trotz des klaren Ergebnisses war Trainer Bernd Hamann nicht ganz zufrieden. Die erkannten Defizite wurden am Sonntag im Training besprochen und abgestellt. Erfreut war Hamann über die ansprechenden Leistungen der U17 Nachwuchsspielerinnen Marie Aufderstroth und Marlene Hellweg.

Am kommenden Wochenende finden die letzten Testspiele statt. Am 1.3 um 12 Uhr istdie Mannschaft aus Bökendorf in der Arena zu Gast. Am Sonntag spielen die FSV II Frauen um 14.30 Uhr beim SV Lippstadt.

1.Mannschaft | Kleine Revanche bei den verstärkten "Wölfinnen"

veröffentlicht um 24.02.2014, 06:48 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 12.04.2014, 05:44 ]

24.02.2014: "Gütersloh (wot). Den Zweitligafußballerinnen des FSV Gütersloh ist eine kleine Revanche für die 0:1-Hinspielniederlage gegen den VfL Wolfsburg gelungen. Zum Rückrundenauftakt erreichte das Team von Ralf Lietz gestern ein 1:1 beim Tabellendritten. Der FSV-Trainer nahm die Glückwunsche an, fügte jedoch selbstbewusst hinzu: "Wir hätten das Ding hier
rocken müssen, wir waren besser."

Dass seine weiterhin auf Rang vier liegende Mannschaft gegenüber dem in Lübars mit 4:0 siegreichen Herforder SV um zwei Punkte zurückfiel und nun vier Zähler Rückstand auf den derzeit zum Bundesliga-Aufstieg reichenden 2. Tabellenplatz hat, ficht Ralf Lietz nicht an: "Irgendwelche Rechnereien bringen nichts, denn es sind noch zehn Spiele. Das Rennen wird in den letzten drei bis vier Spielen entschieden."

Gegen die mit sechs Spielerinnen aus dem Bundesligakader verstärkte Wolfsburger Reserve fand der FSV zunächst nicht den allerbesten Zugriff. Eine von ihnen, Lyn Meyer, traf in der 13. Minute zur 1:0-Führung für die "Wölfinnen". Eine andere, U20-Nationaltorhüterin Merle Frohms, verhinderte in der 40. Minute mit einer Glanzreaktion bei einem Schuss von Birgitta Schmücker den Ausgleich noch vor der Pause...." (mehr)

Quelle: Neue Westfälische
Foto: Raimund Vornbäumen

1.Mannschaft | Erfreuliche Torejagd im letzten Testspiel

veröffentlicht um 17.02.2014, 11:10 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 12.04.2014, 05:43 ]

17.02.2014: "Eine Woche vor dem Rückrundenstart der 2. Liga gerieten die Fußballerinnen des FSV Gütersloh gegen den Regionalligisten TSV Jahn Calden nach 14 Minuten mit 0:1 in Rückstand. 76 Minuten später hatte der FSV das Testspiel am Samstag in der Tönnies-Arena mit 10:1 gewonnen und die Gewissheit erlangt, am kommenden Sonntag mit Zuversicht zum VfL Wolfsburg II reisen zu dürfen.

Ralf Lietz war natürlich erfreut über die Torejagd seiner Spielerinnen gegen die Gäste aus Hessen, die in der Rückrunde noch mehr als den aktuellen 5. Tabellenplatz anstreben. Der FSV-Trainer machte aber auch Abstriche: "In der ersten Halbzeit haben wir total pomadig agiert." Tatsächlich spielte das Team vor der Pause die grundsätzliche Überlegenheit nicht aus, ging zu viele Zweikämpfe ein und ließ dem Gegner zu viel Platz für eigene Aktionen...." (mehr)

Quelle: Neue Westfälische
Foto: Henrik Martinschledde
Bilder unter: nw-news.de

2.Mannschaft | FSV siegt bei den Hallenkreismeisterschaften

veröffentlicht um 17.02.2014, 11:05 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 14.09.2014, 05:27 ]

16.02.2014: Die Frauenmannschaft des FSV Gütersloh II wurde ihrer Favoritenrolle bei der Hallenkreismeisterschaft in Rheda Wiedenbrück mehrmals gerecht.

Fünf gewonnenen Spiele mit einem Torverhältnis von 33:0 Toren sprechen eine deutliche Sprache. "Ich bin stolz auf die Leistung meiner Mannschaft. Wir haben nicht nur spielerisch überzeugt, sondern auch unsere Chancen genutzt und die Null hinten gehalten", so Trainer Bernd Hamann.

Auch wenn die Frauen des FSV als Favorit in dieses Turnier gestartet sind, so hat der Hallenpokal doch seine eigenen Regel. Allerdings war an diesem Tage die Überlegenheit des FSV zu groß. Mit Siegen gegen VfB Schloß Holte (6:0), FC Sürenheide (7:0) und SG Neuenkirchen/Bokel (8:0) wurden die Frauen des FSV klarer Gruppensieger. Im Halbfinale wurde der SV Spexard mit 4:0 besiegt.

Die Spannung im erwarteten Endspiel gegen GW Varensell blieb aus, da der FSV von der ersten Minute an dominierte. Je zwei Treffer erzielten Biggi Schmücker, Josephine Giard, Franziska Bröckl und Natascha Rudat zum verdienten 8:0 Sieg und zum Gewinn der Kreishallenmeisterschaft. "Ich bin froh das sich bei diesem Turnier niemand verletzt hat, dies war der Fairness aller Mannschaften geschuldet", so Trainer Bernd Hamann.

Jetzt gilt es diese Leistung auf die Feldsaison zu übertragen. Das nächste Freundschaftsspiel der Frauen des FSV II findet am Samstag, 22.02.2014, um 14 Uhr in der Arena bei Tönnies statt. Gegner ist der Hessenligist TSV Zierenberg.

Foto: Henrik Martinschledde

B | Bundesligateam des FSV Gütersloh dominiert

veröffentlicht um 14.02.2014, 07:14 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 12.04.2014, 05:42 ]

14.02.14: "Rheda-Wiedenbrück (hm). Souverän wie nie gewann der FSV Gütersloh zum dritten Mal in Folge den Kreismeistertitel der B-Juniorinnen im Hallenfußball. Die Gruppenphase beendete das Team am Sonntag nach mit neun Punkten und 29:0 Toren. Im Finale besiegten die Gütersloherinnen den Kreisligisten SC Wiedenbrück mit 3:0.

Die Dominanz hatte einen einfachen Grund: Lief der FSV bisher mit seiner B II auf, trat er diesmal mit der Bundesliga-Elite an. Die "Zweite" hatte den FSV gleichzeitig bei einem Hallenturnier in Hildesheim vertreten, das Trainer Christian Franz-Pohlmann für die "Erste" nicht in die Rückrundenvorbereitung gepasst hatte.

Der SCW war im Finale aber keineswegs Kanonenfutter. "Die haben richtig gut dagegen gehalten", lobte Franz-Pohlmann die Wiedenbrückerinnen. Die hatten in der Vorrunde nur beim 1:1 gegen den SV Spexard einen Sieg verpasst. Die Spexarderinnen sicherten sich Rang drei durch einen 3:0-Erfolg im kleinen Finale über die SG Langenberg-Benteler."

Quelle: nw-news.de
Foto: Henrik Martinschledde

2.Mannschaft | FSV II im Kurztrainingslager

veröffentlicht um 12.02.2014, 05:30 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 12.04.2014, 05:42 ]

11.02.2014: Die Perspektivmannschaft des FSV Gütersloh II absolvierte vom 7.-8.2 ein Kurztrainingslager in Bremen.

Der Auftakt begann mit einer kleinen Stadtführung und anschließenden teambildenden Maßnahmen, die in der Böttchergasse im Schüttinger endeten. Samstag morgen rief Trainer Bernd Hamann zu einer 45-minütigen Laufeinheit an der Weser auf. Den Abschluss des Tages bildet das Freundschaftsspiel gegen den klassenhöheren Regionalligisten SV Werder Bremen II, der mit zwei Spielerinnen der Bundesligamannschaft antrat. Aufgrund drei individueller Abwehrfehler ging das Spiel mit 1-5 verloren. Den Ehrentreffer erzielte Katharina Westermann. Trotz der Niederlage war Trainer Bernd Hamann zufrieden.

Am Sonntag, 9.2. hatte der FSV II die klassenhöhere Regionalligamannschaft des 1. FFC Recklinghausen in der Arena zu Gast. Nach einer erstklassigen, auf hohem Niveau stattfindenden ersten Hälfte ging es mit einem 0-0 in die Halbzeit. In der 55. Minute erzielte Natascha Rudat mit einem sehenswerten Freistoßtor aus 25 Metern die verdiente 1-0 Führung. Die 2-0 Führung erzielte Jacky Dünker mit einem Kopfballtor nach Ecke Franziska Bröckl (73.). Den Schlusstreffer zum 3-0 erzielte Lisa Hillemeyer mit einem Heber über die Torfrau (87.). Nachwuchstorhüterin Anna Kilwinski verhinderte mit einigen guten Paraden den Anschlusstreffer der Gäste. Trainer Bernd Hamann war mit der Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden. "Die Mannschaft hat sich an meine Marschroute gehalten und in allen Mannschaftsteilen sehr konzentriert agiert", so Hamann.

Am 16.2 findet ab 11 Uhr die Kreishallenrunde in Wiedenbrück statt.

1.Mannschaft | Pollmann sorgt für Gütersloher Triumph

veröffentlicht um 10.02.2014, 03:35 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 12.04.2014, 05:41 ]

10.02.2014: "Vlotho (ps). Frauenfußball-Zweitligist FSV Gütersloh hat sich den Sieg beim zweiten Hallenfußball-Turnier des SC Vlotho um den Pokal der Stadtwerke Vlotho gesichert. In einem hochklassigen Finale gewann man das "OWL-Derby" gegen der Herforder SV letztlich deutlich 6:2 und trat damit die Nachfolge vom BV Cloppenburg an.

Matchwinnerin war dabei ganz klar die ehemalige Herforderin Marie Pollmann, die gleich die Hälfte der sechs Treffer zum Sieg beisteuerte. Nach dem frühen 1:0 für den HSV durch Anja Barwinsky drehten die Gütersloherinnen richtig auf und schossen durch Shpresa Aradini, dreimal Pollmann, Brigitta Schmückler und Laura Liedmeier ein klares 6:1 heraus. Mit dem Schlusspfiff betrieb Lena Göllner noch etwas Ergebniskosmetik und traf zum 2:6...." (mehr)

Quelle: vlothoer-anzeiger
Foto: Patrick Schwemling

C | FSV-Juniorinnen verteigen Titel bei den Hallenkreismeisterschaften

veröffentlicht um 10.02.2014, 03:32 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 12.04.2014, 05:41 ]

https://lh4.googleusercontent.com/-sVazXFf4qo8/Uvi3wqIlzHI/AAAAAAAALQc/KVmVGPgaWt4/s1600/fsv_140210.jpg
10.02.2014: "Rheda-Wiedenbrück (hm). Zum fünften Mal in Folge haben die Fußball-C-Juniorinnen des FSV Gütersloh am Sonntag die Hallen-Kreismeisterschaften gewonnen. Im Finale schlug das Team von Trainer Thomas Leidecker den SV Spexard mit 1:0. Allerdings musste der Tabellendritte der C-Jungen-Kreisliga in der Wiedenbrücker Sandberg-Sporthalle lange zittern. Erst spät in der fünf-minütigen Verlängerung gelang Francesca Breulmann der Siegtreffer, den die Mädels umso ausgelassener feierten.

Von einem souveränen Sieg wollte die Goalgetterin denn auch nicht sprechen: "Wir haben heute zwar nicht den besten Fußball gezeigt, haben aber gekämpft bis zur letzten Sekunde und genau das macht uns aus."

Nichtdestotrotz musste Torhüterin Janina Sauer in den insgesamt vier FSV-Spielen nicht einmal hinter sich greifen. Mit der Optimalausbeute von neun Punkten und 11:0 Toren beendeten die Gütersloherinnen als Tabellenerster die Gruppenphase. Finalgegner SV Spexard war dagegen bei Punktgleichheit mit dem SC Wiedenbrück nur wegen des besseren Torverhältnisses ins Finale eingezogen. Im direkten Vergleich hatten sich die beiden, ansonsten ausschließlich siegreichen Teams 0:0-Unentschieden getrennt.

Der SCW gewann das Spiel um Platz drei des, von der DJK Bokel ausgerichteten Turniers, mit 1:0 gegen den SC Verl."

Quelle: Neue Westfälische
Foto: FSV

C | Hallenkreismeister

veröffentlicht um 10.02.2014, 03:29 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 12.04.2014, 05:40 ]

10.02.2014: Nach drei Siegen in der Gruppenphase stand das Endspiel gegen Dauerrivale SV Spexard an. Nach regulärer Spielzeit stand es 0:0, somit ging es in eine 5. minütige Verlängerung. Mit dem letzten Angriff des Tages, zwei Sekunden vor dem Abpfiff gelang Francesca Breulmann dann doch noch der entscheidende Treffer zum 1:0 Sieg. Glückwunsch Mädels!!!

An dieser Stelle möchte ich aber auch den Spexarder Mädels zu Ihrem tollen Auftritt gratulieren. Mit nur sechs Mädels angereist spielten sich die Spexarder ins Finale und boten einen tollen und immer fairen Nachbarschaftsfight. Das war Werbung für den Mädchenfussball, gerne mehr davon. 

Vielen Dank an unsere C2, die in fast kompletter Mannschaftsstärke angereist war um den FSV zu unterstützen. Mädels, das ist TEAMGEIST!!! Weiter so...

1-10 of 12