Aktuelles‎ > ‎Archiv‎ > ‎Archiv | 2013‎ > ‎Archiv | Dezember 2013‎ > ‎

1.Mannschaft | Ohne Rechnerei ins Hinrundenfinale

veröffentlicht um 07.12.2013, 02:38 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 20.01.2014, 12:05 ]
07.12.2013: "Gütersloh (wot). Die drei letzten Hinrundenspiele galten für die Fußballerinnen des FSV Gütersloh als echte Prüfsteine für gehobene Ansprüche in der 2. Liga. Nach einem 1:1 gegen Meppen und dem 0:3 in Herford wäre das Team nun gegen Werder Bremen mit einem Sieg an der Reihe. Tatsächlich gilt es am Sonntag ab 14 Uhr in der Tönnies-Arena, den Angriff des Tabellenfünften auf den vom FSV gehaltenen 4. Platz abzuwehren. Im Falle einer Niederlage könnte es sogar passieren, dass die Gütersloherinnen als Sechster überwintern müssen.

"Tabellenrechnerei erspare ich mir", erwidert Ralf Lietz. DemFSV-Trainer("Ich seheuns immer noch in einer guten Position") kommt es zuvorderst auf die fußballerische Leistung an. "Wichtig ist, dass die Mädels ihre Hausaufgaben machen und ein gutes Spiel abliefern. Ob dabei am Ende drei Punkte herauskommen, sehen wir dann." Lietz erwartet vor allem die Einhaltung und Umsetzung
der taktischen Vorgaben. In Herford war er enttäuscht, dass das nicht funktionierte: "Wir haben zu tief gestanden, zu selten Mittelfeldpressing betrieben und viel zu wenig Druck auf die gegnerische Defensive entfacht."..." (mehr)

Quelle: Neue Westfälische
Foto: Henrik Martinschledde
Ċ
Fsv Redakteur,
07.12.2013, 02:39