Aktuelles‎ > ‎Archiv‎ > ‎Archiv | 2013‎ > ‎Archiv | Dezember 2013‎ > ‎

1.Mannschaft | Kleines Wunder gegen Werder

veröffentlicht um 09.12.2013, 07:25 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 20.01.2014, 12:07 ]
09.12.2013: "Rheda-Wiedenbrück (WB). Nach einer Stunde mausetot, zum Abpfiff wieder mittendrin im Gipfel-Geschehen der 2. Bundesliga: Die Fußballerinnen des FSV Gütersloh vollziehen gestern binnen 90 Minuten eine wundersame Wandlung und drehen gegen Werder Bremen einen 0:2-Rückstand. Am Ende gibt's ein 4:2 (0:1) und Verblüffung pur bei Trainer Ralf Lietz, der daheim krank das Bett hütet. "Er hat gedacht, sein Live-Ticker spinnt", schmunzelt Assistentin Simone Ilse, die den grippekranken Chef telefonisch informiert. Die 35-Jährige vertritt Lietz mit Markus Pilot an der Seitenlinie und trägt mit viel Fingerspitzengefühl zur Aufholjagd bei: Die offensiv brandgefährlichen Hansestädterinnen, mit den drei Ex-Güters-loherinnen Lisa-Marie Scholz, Stephanie Goddard und Maren Wallenhorst in der Startelf, führen durch Cindy König (9.) und Manjou Wilde (61.) bereits mit 2:0. Zurecht: Der Gastgeber ist unpräzise im Passspiel, harmlos in den Zweikämpfen, leistet sich haarsträubende Abwehrfehler und - das größte Manko - tritt im Angriff nicht in Erscheinung. Kapitänin Marina Hermes: "Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht, wussten aber: Da geht was."..." (mehr)

Quelle: westfalen-blatt.de