Unbenannt‎ > ‎Archiv‎ > ‎Archiv | 2013‎ > ‎Archiv | November 2013‎ > ‎

1.Mannschaft | Verfolgerduell-Derby mit Gröbner

veröffentlicht um 30.11.2013, 02:29 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 20.01.2014, 12:03 ]
30.11.2013: "Gütersloh. Allein schon der Derbycharakter birgt Brisanz. Wenn am Sonntag der FSV Gütersloh zum Zweitligaspiel beim HerforderSVantritt, geht es aber um mehr als nur die Frage, wer die Nummer 1 im ostwestfälischen Frauenfußball ist.

Ab 14 Uhr kämpfen im Ludwig-Jahn-Stadion der Tabellenzweite und der Tabellendritte der 2. Bundesliga im Verfolgerduell um den Aufstiegsplatz hinter dem nicht aufstiegsberechtigten Spitzenreiter Turbine Potsdam II. Die mit klaren Aufstiegsambitionen in die Saison gestarteten Herforderinnen stehen nach neun Spieltagen mit 19 Punkten etwas besser da als der "Neuling" aus Gütersloh (16), der nach dem Abstieg aus der Bundesliga und der Neuformierung eines Teams überraschend gut mithält.

Umso mehr freut sich Ralf Lietz auf sein erstes OWL-Derby. "Ein Highlight", sagt der neue Trainer des FSV und spricht von einer "schönen sportlichen Rivalität." Garniert wird die durch die gegenseitigen Verbindungen: Im Herforder Kader stehen mit Kapitänin Lena Hackmann, Anna Laue, Desiree Lenz, Laureen Brilka, Deniz Harbert und Laura Giuliani sechs Spielerinnen mit Gütersloher Vergangenheit. Umgekehrt trugen mit Marion Gröbner, Jacqueline Dünker, Marie Pollmann und Tessa Rinkes schon vier Gütersloherinnen das HSV-Trikot. Um den Erfahrungsschatz seiner Mannschaft anzureichern, hat Ralf Lietz die Herforderinnen selbst noch zweimal unter die Lupe genommen, zuletzt beim 1:1 in Bremen. ..." (mehr)

Quelle: Neue Westfälische
Foto: Henrik Martinschledde
Ċ
Fsv Redakteur,
30.11.2013, 02:31