Aktuelles‎ > ‎Archiv‎ > ‎Archiv | 2013‎ > ‎Archiv | November 2013‎ > ‎

1.Mannschaft | Mit verdientem Zittersieg auf Platz drei

veröffentlicht um 05.11.2013, 00:17 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 20.01.2014, 11:55 ]
05.11.2013: "Rheda-Wiedenbrück. Nervenschonend sieht anders aus: Statt sich selbst und den Zuschauern einen ruhigen Nachmittag zu gönnen, machten es die Fußballerinnen des FSV Gütersloh spannend. Bis zur allerletzten Sekunde zitterten beide in der Tönnies-Arena um den verdienten 2:1-Heimsieg über den Magdeburger FFC, mit dem sich der FSV auf den 3. Tabellenplatz in der 2. Bundesliga verbesserte.

"Das war ein dreckiges 2:1", sagte FSV-Trainer Ralf Lietz hinterher sogar, obwohl sein Team elf und der Gegner eigentlich keine echte Torchance hatte. Zur 1:0-Führung waren die als Tabellensiebter angereisten und als Zehnter abgereisten Magdeburgerinnen nur durch einen Patzer von Viven Brandt gekommen. Die U17-Nationaltorhüterin ließ in der 10. Minute einen harmlosen 16-Meter-Schuss von Anne Bartke unter sich hindurch ins Netz rutschen. Schon zu diesem frühen Zeitpunkt war der FSV komplett überlegen. Er drängte den Gegner in die eigene Hälfte und verhinderte mit steter Überzahl und bissigem Zweikampfverhalten jeglichen Spielaufbau der überforderten Gäste. Einziges Manko: Aus der Vielzahl der 
gescheiten Pässe durch die Schnittstelle der Magdeburger Abwehr, meist in den Lauf von Rechtsaußen Shpresa Aradini, entstanden zu wenige wirklich brisante Abschlüsse. Am stärksten roch es nach dem überfälligen Tor in der 16. Minute, als Birgitta Schmücker den Ball um wenige Zentimeter am langen Pfosten vorbei zirkelte...." (mehr)

Quelle: nw-news.de
Foto: Henrik Martinschledde
Bilder unter: nw-news.de