Aktuelles‎ > ‎Archiv‎ > ‎Archiv | 2013‎ > ‎Archiv | August 2013‎ > ‎

2.Mannschaft | Verdienter Lohn für hartes Stück Arbeit

veröffentlicht um 21.08.2013, 06:50 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 24.11.2013, 02:16 ]
19.08.2013: "Gütersloh (wot). Die in der Vorsaison knapp im Titelrennen gescheiterte Reserve des FSV Gütersloh ist gestern erfolgreich in die neue Saison der Frauenfußball-Westfalenliga gestartet. Beim SC Borchen gelang dem runderneuerten Team des neuen Trainers Bernd Hamann ein 2:0-Sieg.

Weil die Gütersloherinnen in der Anfangsphase einige gute Aktionen nicht erfolgreich zum Abschluss brachten, mussten sie lange warten, bis der Erfolg unter Dach und Fach war. "Das Spiel ist nach einer Viertelstunde etwas eingeschlafen", beobachtete FSV-Geschäftführer Michael Horstkötter. Fahrt nahm es spätestens wieder auf, als Natascha Rudat in der 74. Minute die 1:0-Führung für die Gäste gelang. Sie nutzte die Abstauberchance, die sich ergab, als die Borchener Torhüterin den Ball bei einer Hereingabe von Pauline Brandis nicht unter Kontrolle bekam. Für das 0:2 sorgte Shpresa Aradini in der 89. Minute. Sie schloss einen Konter mit einem 16-Meter-Schuss ab. Unmittelbar zuvor hatten die stark defensiv agierenden Borchenerinnen ihre zweite und größte Torchance ausgelassen. "Der Sieg war verdient", urteilte Horstkötter, sprach aber auch von einem "harten Stück Arbeit."

FSV Gütersloh II: Mergelkuhl - Kleikemper (46. Westermann), Bunte, Oester-Barkey, Lange - Rudat, Altemeier (80. Ebert) - Hillemeyer (89. Wohlgemuth), Brandis, Aradini - Giard.

Tore: 0:1 (74.) Rudat, 0:2 (89.) Aradini."

Quelle: Neue Westfälische
Foto: Henrik Martinschledde
Ċ
Fsv Redakteur,
21.08.2013, 06:50