Unbenannt‎ > ‎Archiv‎ > ‎Archiv | 2013‎ > ‎Archiv | August 2013‎ > ‎

2.Mannschaft | Kleiner Kader schreckt Coach Hamann nicht

veröffentlicht um 17.08.2013, 01:42 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 24.11.2013, 02:13 ]
01.08.2013: "Gütersloh. Großer Trainerstab, kleiner Kader - so sieht es beim FSV Gütersloh II zumindest auf dem Papier aus. "Aber Ralf Lietz und ich sind uns einig, dass es eine große Durchlässigkeit zwischen der Zweitliga- und der Westfalenligamannschaft geben wird", sagt Bernd Hamann. Dem Nachfolger von Claudia von Lanken ist deshalb trotz des offiziell nur 13 Spielerinnen zählenden Aufgebots "vor der neuen Saison nicht bange".

Gerade bei den acht Mädchen, die zuletzt mit der B-Jugend des FSV deutscher Vizemeister geworden seien, müsse sich ja erstmal zeigen, ob sie auf Anhieb in der 2. Liga Fuß fassen können oder besser in der Westfalenliga aufgehoben sind, stellt Hamann fest. Eva Hüwe und Pauline Brandis, in der letzten Saison Stammspielerinnen der "Zwoten", müssten zudem ihre Chance, sich oben anzubieten, auch erstmal nutzen. "Für beide Teams haben wir jetzt 36 bis 38 Spielerinnen, das ist knapp, aber machbar", erklärt FSV-Vorstandsmitglied Daniel Lubsch warum er vor dem Saisonstart ebenfalls "keine Bedenken" hat. ..." (mehr)

Quelle: nw-news.de
Foto: Henrik Martinschledde