Aktuelles‎ > ‎Archiv‎ > ‎Archiv | 2013‎ > ‎Archiv | Juli 2013‎ > ‎

D | Ein Thriller voller Emotionen

veröffentlicht um 06.07.2013, 02:21 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 21.08.2013, 07:15 ]
01.07.2013: "Gütersloh. FSV-Trainerin Jessica Giesselmann beklagt schon vor dem Anpfiff ein flaues Gefühl im Magen - schließlich markiert das Turnier ihren Abschied. Drei Jahre lang hat die 19-Jährige die Gütersloher D-Juniorinnen trainiert und sie schon 2011 auf Platz eins geführt. Die folgenden knapp 30 Minuten sind aus medizinischer Sicht kaum hilfreich.

Ihr Team stürmt unentwegt auf das Wertheraner Tor, scheitert aber immer wieder an Silvia di Pasqua. Und fast kommt es, wie häufig bei so einem Spielverlauf. Nach einem Konter bietet sich Werther die beste Torchance, doch auch Khira Boschke zeigt ihr Können. "Da bleibt sie einfach stehen", entfährt es Giesselmann. Selbst mit dem Nerven am Ende, kann die Trainerin die Coolness bei ihrer Torhüterin kaum fassen.

Nach torlosen 15 Minuten geht das Leiden weiter. Die fünfminütige Verlängerung verläuft relativ ereignisarm, ehe der Thrill beim Achtmeterschießen den Höhepunkt erreicht. Durch zwei Fehlschüsse und einen Treffer von Werther scheint der FSV auf die Verliererstraße zu geraten. Maria Iliadou bricht im dritten Versuch den Bann, und als sich Werther ebenfalls drei Fehlschüsse geleistet hat, steht es vor dem fünften Duell 1:1. Die Last ruht auf Carolin Friese, die diese aber scheinbar souverän schultert. Links angetäuscht, rechts verwandelt - 2:1 für den FSV. Werthers letzter Schützin, Julia Weißfeld, fehlen wenige Zentimeter - Pfosten...."

Quelle: Neue Westfälische
Foto: Henrik Martinschledde
Bilder unter: nw-news.de
Ċ
Fsv Redakteur,
06.07.2013, 02:22