Aktuelles‎ > ‎Archiv‎ > ‎Archiv | 2013‎ > ‎Archiv | Februar 2013‎ > ‎

1.Mannschaft | Entscheidung durch Eckstöße

veröffentlicht um 24.02.2013, 23:26 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 30.03.2013, 07:09 ]
25.02.2013: "Rheda-Wiedenbrück. Krasse Schwächen bei der Abwehr von Eckstößen kosteten die Fußballerinnen des FSV Gütersloh die Aussicht auf eine Überraschung im Kampf um den Klassenerhalt in der Bundesliga. Der routinierte SC Freiburg nutzte das gestern zweimal aus, machte aus einem 1:1 ein 1:3 und entführte schließlich mit einem verdienten 4:1- Sieg drei Punkte aus der Tönnies-Arena. Dem weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz rangierenden FSV bleiben nur noch neun Spiele, um die dringend notwendigen Außenseiter-Punkte einzufahren.

Sechsmal traten die Gäste aus dem Breisgau den Ball von der Eckfahne nach innen, und jedes Mal zitterten die FSV-Fans auf der Tribüne. Während Torhüterin Tessa Rinkes konsequent zu keinem Ball hinsprang, ließen die Abwehrspielerinnen eine klare Zuordnung und Entschlossenheit vermissen. Erst kam die Freiburger Kapitänin Caroline Abbé völlig frei zum Kopfball (55.), und es stand 1:2. "Das besprechen wir intern", mochte FSV-Trainer Markus nicht verraten, wem die Aufgabe übertragen worden war, die Freiburger Innenverteidigerin bei den Standardsituationen zu übernehmen. Dann verharrte die Gütersloher Abwehr, als SC-Stürmerin Sonja Giraud in der 69. Minute den Abpraller nach einem weiteren Eckstoß zum 1:3 verwertete...." (mehr)

Quelle: nw-news.de
Foto: Raimund Vornbäumen
Bilder unter: nw-news.de