Unbenannt‎ > ‎Archiv‎ > ‎Archiv | 2013‎ > ‎Archiv | Januar 2013‎ > ‎

D | Turnier in Halle

veröffentlicht um 03.01.2013, 06:09 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 30.03.2013, 06:51 ]
03.01.2013: Die zweite Garnitur der D-Juniorinnen durfte gestern zum ersten Mal jubeln, und das nicht zu wenig: beim Turnier in Halle erreichte das Team mit viel Einsatz den dritten Platz.

Mit zehn Mädels starteten die FSV Mädels mit Trainerin Alice Kunka gestern in das Turnier. Mit Lu Iannotti war lediglich eine Spielerin aus der D1 zur Verstärkung dabei, sodass Eltern, Spielerinnen und auch die Trainerin ohne große Erwartungen ins Turnier starteten. 
Doch dann kam alles anders als gedacht: bereits das erste Spiel gegen TuS Quelle wurde 3 zu 0 gewonnen und die Mädels konnten ihr Glück kaum fassen. Bis zum Schluss fieberten die verbliebenen Spielerinnen auf der Bank mit und zählten laut die letzten Sekunden, um dann in großen Jubel über den ersten Sieg auszubrechen.  
Gleiches Spiel auch gegen den zweiten Gegner TuS E. Hillegossen. Der FSV Nachwuchs drehte nun richtig auf und gewann sogar 5:1. 
Auch das dritte Spiel gegen den Gastgeber SC Halle konnten die Mädels gewinnen. O-Ton Juliette: "Wir haben in Halle gegen SC Halle in der Halle gewonnen…" Mehr ist dem eigentlich nicht mehr hinzuzufügen.
Besonders Gina Römer und auch Lu Iannotti, wuchsen in den vergangenen drei Spielen über sich hinaus und fighteten um jeden Ball. 
In den letzten beiden Spielen warteten dann zwei starke Gegner auf die Mannschaft. Zuerst musste man gegen JSG Steinhagen/Amshausen ran, die ebenfalls alle Spiele vorher gewonnen hatten. Ein direktes Duell um den Ersten Platz also, welches leider für das FSV Team verloren ging. Man konnte feststellen, dass die zuvor lange Pause nicht gut getan hat und so langsam die Luft raus war. Verdient gewann das Team aus Steinhagen und durfte sich somit schon sicher über den ersten Platz freuen. 
Das letzte Spiel des Turniers war dann zeitgleich auch das Spiel um den zweiten Platz, welchen sich jedoch der Gegner, JSG Oesterweg/Peckeloh, mit einem hohen 5:0 Sieg, sichern konnte. 

So durften sich die Mädels am Ende über einen guten dritten Platz und über den allerersten gewonnenen Pokal freuen. 
Die vielen Niederlagen in den Spielen und Turnieren zuvor haben sich gelohnt und nach der harten Arbeit stellt sich nun langsam der Erfolg ein. Jetzt heißt es weiter trainieren, und irgendwann darf man sich dann auch mal Erster nennen. Macht weiter so Mädels!