Aktuelles‎ > ‎Archiv‎ > ‎Archiv | 2013‎ > ‎Archiv | Januar 2013‎ > ‎

1.Mannschaft | "Krissi" Gessat löst Vertrag auf

veröffentlicht um 30.01.2013, 10:56 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 30.03.2013, 07:00 ]
29.01.2013: "Gütersloh. Nach zwei Neuverpflichtungen in der Winterpause haben beim FSV Gütersloh nun auch zwei Fußballerinnen den Bundesligakader verlassen. Kristina Gessat bat um Vertragsauflösung, Merle Liedmeier wechselt in die 2. Mannschaft.

Mit der 22-jährigen Kristina ("Krissi") Gessat geht eine Spielerin, die jahrelang ein Aushängeschild des Gütersloher Frauenfußballs war. Die Tochter des früheren Wiedenbrücker Trainers Jürgen Gessat kam 2005 zum FC Gütersloh, durchlief die Juniorenteams beim DFB und feierte ihre größten Erfolge 2010 mit dem Titelgewinn bei der U20- Weltmeisterschaft und 2012 mit dem Aufstieg des FSV Gütersloh in die Bundesliga. 

Für Aufsehen außerhalb des Platzes sorgte 2008 ihr Auftritt im beim Torwandschießen im ZDF-Sportstudio und 2011 eine Fotostrecke mit anderen Nationalspielerinnen im "Playboy". 

Beim FSV Gütersloh gehörte die spielerisch und technisch versierte Fußballerin in der Bundesliga-Hinrunde zum Stammpersonal (10 Einsätze), musste zuletzt aber um den Anschluss kämpfen. Um die Auflösung des Vertrages bat sie am vergangenen Mittwoch in einem Gespräch mit Geschäftsführer Michael Horstkötter. Aufgrund ihres zeitintensiven Studiums sei es ihr nicht mehr möglich, regelmäßig am Training teilzunehmen...." (mehr)

Quelle: nw-news.de
Foto: Raimund Vornbäumen