Unbenannt‎ > ‎Archiv‎ > ‎Archiv | 2012‎ > ‎Archiv | August 2012‎ > ‎

1.Mannschaft | "Mörderische" Teambildung

veröffentlicht um 12.08.2012, 10:54 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 10.09.2012, 11:26 ]
11.08.2012: "Barsinghausen. Die Fußballerinnen des FSV Gütersloh sind auf der Suche nach der Topform für die Bundesliga - und auf der Suche nach dem Mörder. Ein von Trainer Markus Graskamp initiiertes Spiel zieht sich durch das viertägige Trainingslager in Barsinghausen. Gestern waren bereits vier Spielerinnen "ermordet" und der Täter noch immer nicht gefunden. "Alles läuft bestens", ist Graskamp zufrieden mit dem Verlauf des Aufenthalts.

Quartier bezogen hat der 28-köpfige Tross des FSV Gütersloh im 4-Sterne-Sporthotel Fuchsbachtal, 2006 WM-Quartier von Polen. Das Training findet auf einem der bestens hergerichteten Rasenplätze des August-Wenzel-Stadions statt. Fast ein Heimspiel hat hier FSV-Manager Sandy Peter Röhrbein, der aus dem Nachbarort Waltringhausen stammt. Beim morgendlichen 35 Minuten-Waldlauf durch den Deister, dem Höhenzug 20 Kilometer vor Hannover, lernen die Fußballerinnen sogar etwas von der Umgebung kennen. Mit Schinderei hat das Trainingslager trotz dreier täglicher Einheiten aber nichts zu tun: Viele konzentrierte Spielformen prägen die Belastung, auf dem Platz und bei den Mahlzeiten im Saal "Brandenburg" wird reichlich gelacht. In Schweiß kamen gestern vor allem die Torhüterinnen Tessa Rinkes und Anja Berger mit dem neuen Torwarttrainer Markus Pilot. Der ist begeistert von der Motivation seiner beiden Schützlinge: "Die würden am liebsten auch nachts aufstehen und nochmal trainieren...."

Quelle: Neue Westfälische
Bilder unter: nw-news.de
Comments