Unbenannt‎ > ‎Archiv‎ > ‎Archiv | 2012‎ > ‎Archiv | März 2012‎ > ‎

1.Mannschaft | Gut gerüstet für den Fall der Fälle (Quelle: nw-news.de)

veröffentlicht um 02.03.2012, 01:00 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 14.04.2012, 01:53 ]
02.03.2012: Gütersloh. Ob der FSV Gütersloh den Aufstieg in die Frauenfußball-Bundesliga schafft, steht noch in den Sternen. Am Sonntag beginnt für den Tabellenzweiten in Jena der zweite Saisonteil. Organisatorisch hat sich der Zweitligist für den Fall der Fälle bereits gerüstet. Der Vertrag mit Trainer Markus Graskamp wurde verlängert, und mit Sandy Peter Röhrbein steht auch der vom DFB geforderte hauptamtliche Manager fest. Beide bleiben aber auch dann beim FSV, wenn sich der Traum vom Aufstieg nicht erfüllt.

Markus Graskamp entschied sich ohne Zögern und Taktieren für ein drittes Jahr. "Es macht mir Spaß, mit der Mannschaft etwas aufzubauen", sagte der 41-jährige A-Lizenzinhaber. Er stellte auch klar: "Für mich stand nie zur Debatte, die Weiterarbeit von der Liga abhängig zu machen." Nie zur Debatte stand für ihn auch eine hauptamtliche Trainerstelle, wie sie der DFB für die Bundesligisten vorsieht. Für den bei der Gütersloher Band- und Gurtweberei Güth & Wolf als IT-Leiter tätigen Graskamp bleibt der Fußball sozusagen "Nebensache". Die dafür festgelegte Strafe kommt den Verein billiger als ein entsprechendes Gehalt...." (mehr)
Comments