B | 5.Spieltag | Regionalliga-Hinrunde perfekt beendet (Quelle: Neue Westfälische)

veröffentlicht um 21.12.2011, 06:14 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 28.02.2012, 07:09 ]

FSV - - FSV Gütersloh (rot) vs. DJK Coesfeld (weiss) - Fussball-B-Juniorinnen-Regionalliga am 17.12.2011 a. d. Spz. Ostfeld in Gütersloh-----------------------------------------------------------------------------------------Copyright by:Henrik MartinschleddeMöllenbrocksweg 10633334 GüterslohTel.: 05241/2331991Mobil: 0173/2627211Mail: henrik.martinschledde@t-online.de
19.12.2011: ". Die B-Juniorenfußballerinnen des FSV Gütersloh haben die Hinrunde in der Regionalliga perfekt beendet. Nach dem 10:0-Erfolg über Schlusslicht Eintracht Coesfeld, dem elften Sieg im elften Spiel, führt der FSV die Tabelle mit dem unglaublich guten Torverhältnis von 47:3 und neun Punkten Vorsprung vor Borussia Mönchengladbach an.
Weil der Rasenplatz imSportzentrum Ost unbespielbar war, Trainer Christian Franz-Pohlmann die Partie aber unbedingt noch vor der Winterpause absolviert haben wollte, zog der FSV auf den Kunstrasenplatz des SCE Gütersloh im Ostfeld um...."

B | 11.Spieltag | Spitzenreiter zieht einsam seine Kreise (Quelle: nw-news.de)

veröffentlicht um 14.12.2011, 08:43 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 28.02.2012, 07:10 ]

FSV - - FSV Gütersloh vs. Herforder SV - B-Juniorinnen-Regionalliga am 19.11.2011 im Spz. Ost in Gütersloh-----------------------------------------------------------------------------------------Copyright by:Henrik MartinschleddeMöllenbrocksweg 10633334 GüterslohTel.: 05241/2331991Mobil: 0173/2627211Mail: henrik.martinschledde@t-online.de
14.12.2011: "Gütersloh (wot). Auch bei der "Pflichterfüllung" zeigen sich die B-Junioren-Fußballerinnen des FSV Gütersloh von ihrer besten Seite. Der Spitzenreiter der Regionalliga schaffte mit dem 6:0-Erfolg den zehnten Sieg im zehnten Spiel und zieht seine Kreise an der Tabellenspitze noch einsamer als zuvor. Die Konkurrenten FCR Duisburg (2:3 in Köln) und Bayer Leverkusen (1:2 in Lütgendortmund) kassierten am letzten Hinrundenspieltag nämlich überraschende Niederlagen.

Neuer Tabellenzweiter ist nun Borussia Mönchengladbach. Den aktuellen Sechs-Punkte-Vorsprung kann der FSV aber noch ausbauen, wenn ihm am kommenden Sonntag im Nachholspiel gegen den Tabellenletzten Eintracht Coesfeld noch ein Heimsieg gelingt. Eine Vorentscheidung im Titelrennen könnte dann gleich zum Rückrundenauftakt am 11. Februar fallen, wenn die Gladbacher "Fohlen" im Gütersloher Sportzentrum Ost antraben. Die Qualifikation für die künftige Bundesliga dürfte der FSV schon fast sicher haben: Dazu reicht Platz vier, und der Vorsprung vor dem Fünften (VfL Bochum) beträgt jetzt bereits elf Punkte...." (mehr)

Lösbare Herausforderung (Quelle: nw-news.de)

veröffentlicht um 14.12.2011, 08:40 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 28.02.2012, 07:06 ]

14.12.2011: "Gütersloh. In der vergangenen Woche erhielt der FSV Gütersloh Post vom Deutschen Fußball-Bund. Inhalt: Der Antrag für die Zulassung zur Frauen-Bundesliga 2012/2013. Geschäftsstellenleiter Sandy Peter Röhrbein begann sofort mit der Bearbeitung.

Am Sonntag lieferte das Zweitligateam mit dem 5:0-Triumph über den BV Cloppenburg dann die sportliche Bewerbung. Der FSV ist als Tabellenzweiter mit drei Punkten Vorsprung auf einem Aufstiegsplatz in die Winterrunde gegangen, die bis zum 4. März dauert. Spätestens am 17. März muss der Bundesliga-Antrag beim DFB vorliegen...." (mehr)

12.Spieltag | Auf dem Weg in die Bundesliga (Quelle: Neue Westfälische)

veröffentlicht um 14.12.2011, 08:38 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 28.02.2012, 07:06 ]

12.12.2011: Der besten Hinrunde aller Zeiten hat der FSV Gütersloh zum Rückrundenstart die Krone aufgesetzt. Die Zweitliga-Fußballerinnen feierten gestern im letzten Spiel des Jahres einen mitreißenden 5:0-Triumph im Top-Duell gegen den BV Cloppenburg und überwintern als Tabellenzweiter auf einem  Aufstiegsplatz zur Bundesliga. Vier Treffer von Annabel Jäger und ein Tor der vor demAnpfiff verabschiedeten Lena Hackmann (siehe nebenstehenden Bericht) sorgten für Hochstimmung bei Markus Graskamp. Der Trainer sprach in seiner Zwischenbilanz von einer "grandiosen Saison."..."

12.Spieltag | Zweite 5:0 Klatsche in Folge für die BV Cloppenburg-Frauen gegen Konkurrenten (Quelle: om-news.de)

veröffentlicht um 13.12.2011, 00:53 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 28.02.2012, 07:07 ]

12.12.2011: "Das Wort Aufstieg kann nun offiziell erstmal aus dem Wortschatz gestrichen werden. Die Zweitliga-Damen des BV Cloppenburg haben das zweite Spiel in Folge mit 5:0 gegen einen direkten Konkurrenten um den Aufstieg verloren. Die Schulte-Elf befindet sich nunmehr auf dem vierten Tabellenplatz.
 
In der Tabelle stehen nach der Niederlage gegen Gütersloh drei Mannschaften vor dem BVC: Turbine Potsdam II auf Platz 1, der FSV Gütersloh auf Platz 2 und Herford auf Platz 3. Alle Auswärtsspiele bei der direkten Konkurrenz setzte der BVC in den Sand und kassierte obendrauf 15 Gegentore. Zu viele für eine aufstiegsambitionierte Mannschaft. Dabei hätte mit einem Sieg der Sprung auf den zweiten Tabellenplatz erreicht werden können, der zurzeit zum Aufstieg genügt (Potsdam II darf nicht aufsteigen).
 
Das Spiel war zu Beginn zunächst ausgeglichen mit mehr Spielanteilen für die Gastgeber. Die Cloppenburgerinnen offenbarten Anfälligkeiten in der Abwehr und klärten nicht konsequent genug. Ein missglückter Abwehrversuch per Kopf nach einer harmlosen Flanke, direkt vor die Füße der Gastgeberinnen, folgte einem Doppelpass. Die überforderte BVC-Abwehr wusste sich im eigenen Strafraum nur mit einem Trikotzupfen zu wehren und Schiedsrichterin Luft entschied auf Elfmeter. Den berechtigten Strafstoß verwandelte Lena Hackmann zum 1:0 (18.). Den scharf geschossenen Elfmeter hätte Aline Schlösser beinahe noch klären können, sie war mit den Fingerspitzen noch dran...." (mehr)

12.Spieltag | Jäger schießt BVC im Verfolgerduell ab (Quelle: nwzonline.de)

veröffentlicht um 13.12.2011, 00:49 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 28.02.2012, 07:07 ]

12.12.2011: " BVC geht in Gütersloh unter: Die Cloppenburger Fußballerinnen haben am Sonntag das Verfolgerduell der Zweiten Bundesliga mit 0:5 (0:2) beim FSV Gütersloh verloren. Annabel Jäger, Mittelfeldspielerin des Teams aus Nordrhein-Westfalen, traf vor 243 Zuschauern gleich viermal ins Gäste-Gehäuse. "Wir haben zeitweise gar nicht schlecht gespielt, aber wir vergeben zurzeit selbst größte Chancen", ärgerte sich BVC-Trainerin Tanja Schulte. "Außerdem leisten wir uns in der Abwehr zu viele Fehler."..." (mehr)

"Normalerweise verteidigt die BVC-Abwehr ja das eigene Tor, nach dem 0:5 beim FSV Gütersloh (siehe auch Seite 13) musste sie aber vor allem sich selbst verteidigen. „Unsere Abwehr ist zurzeit unser schlechtester Mannschaftsteil“, analysierte Tanja Schulte, Trainerin der Cloppenburger Zweitliga-Fußballerinnen.
"Wir haben in den drei Spitzenspielen gegen Potsdam II, Herford und Gütersloh insgesamt 15 Tore kassiert. Das ist einfach zu viel", kritisierte Schulte. "In Gütersloh hat vor allem die Innenverteidigung für Verunsicherung gesorgt."..." (mehr)

Bilder unter nw-news.de

DFB-Pokal | FSV Güterloh 2009 - FCR 2001 Duisburg 0:7 (Quelle: fansoccer.de)

veröffentlicht um 07.12.2011, 12:23 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 28.02.2012, 07:08 ]

05.12.2011: "In einer Partie, in der sich die Ostwestfälinnen von Beginn an nur vereinzelt vom Duisburger Dauerdruck befreien konnten, legten Kozue Ando und Alexandra Popp mit jeweils drei erzielten Treffern den Grundstein für den Sieg und trugen dazu bei, dass die Löwinnen mit direktem Kurs auf das am 12.05.2012 in Köln stattfindende DFB Pokalfinale zusteuern.

FCR Coach Marco Ketelaer, der sein Team aufgrund eines grippalen Infekts von Linda Bresonik, die zuletzt in Potsdam durch ein Eigentor, einen verschossenen Strafstoß und den Siegtreffer in der letzten Spielminute zur dramatischen Hauptdarstellerin avancierte, auf genau dieser Position umstellen musste, schickte die 16 jährige Jackie Groenen auf der Zehner-Position ins Rennen. Die neue Formation fand von Beginn an ins Spiel und brauchte keine Viertelstunde, um sichtbare Akzente zu setzen. Während ein Kopfball von Luisa Wensing in der 12.  Minute noch knapp über des FSV Gehäuse strich, zappelte das Spielgerät 120 Sekunden später das erste Mal im Netz der Gastgeber. Die Gütersloher Defensive konnte die Situation in ihrem eigenen Strafraum nach einem Islacker Schuss nicht zu ihren Gunsten klären und so ließ sich Kozue Ando auf Duisburger Seite nicht zweimal bitten und beförderte das Leder per Drehschuss zum 0:1 in die Maschen...." (mehr)

B | 10.Spieltag | Fortschritte im Spielaufbau (Quelle: nw-news.de)

veröffentlicht um 05.12.2011, 23:04 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 28.02.2012, 07:10 ]

FSV - - FSV Gütersloh vs. Herforder SV - B-Juniorinnen-Regionalliga am 19.11.2011 im Spz. Ost in Gütersloh-----------------------------------------------------------------------------------------Copyright by:Henrik MartinschleddeMöllenbrocksweg 10633334 GüterslohTel.: 05241/2331991Mobil: 0173/2627211Mail: henrik.martinschledde@t-online.de
06.12.2011: "Gütersloh (wot). Die Nachwuchselite des FSV Gütersloh zieht an der Tabellenspitze der Regionalliga weiter unbeirrt ihre Kreise. Im neunten Saisonspiel landeten die B-Junioren-Fußballerinnen mit dem 5:0 über die SG Essen-Schönebeck ihren neunten Sieg. "Unser Ziel ist es, Weihnachten mit elf Siegen zu feiern", verlangt Trainer Christian Franz-Pohlmann auch in den beiden verbleibenden Heimspielen gegen die Kellerkinder Rhade und Coesfeld eine konzentrierte Pflichterfüllung.

Gegen den Tabellensiebten aus Essen benötigte der FSV eine Viertelstunde, um sich auf den kompakten Gegner und die schwierigen Platzverhältnisse im Sportzentrum Ost einzustellen. Dauerregen hatte den Platz sehr schmierig gemacht. Dann aber profitierten die Gütersloherinnen von ihren Fortschritten im Spielaufbau und kamen zu zahlreichen guten Torchancen. "Im Abschluss müssen wir noch effektiver werden", fordert Franz-Pohlmann, fügte aber sofort hinzu: "Das ist Jammern auf hohem Niveau."..." (mehr)

Bilder unter nw-news.de

DFB-Pokal | Nur das Ergebniss passt nicht (Quelle: nw-news.de)

veröffentlicht um 04.12.2011, 23:01 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 28.02.2012, 07:08 ]

05.12.2011: "Gütersloh. 85 Minuten lang steuerte der FSV Gütersloh auf ein Ergebnis zu, das seiner guten Leistung und den tatsächlichen Kräfteverhältnissen entsprochen hätte. Dann schoss der FCR Duisburg noch drei Tore und gewann das Viertelfinalspiel im DFB-Pokal der Frauen überdeutlich mit 7:0. Dennoch konnte der Zweitligaklub das gestrige Duell mit dem Tabellenzweiten der Bundesliga als Achtungserfolg verbuchen. Knapp 800 Zuschauer erlebten im Heidewaldstadion eine Veranstaltung, die neben guter Fußball-Unterhaltung für viele auch ein erstklassiges Ambiente bot.

Die ohnehin nur geringen Hoffnungen auf eine Pokalsensation waren schon nach 14 Minuten dahin. Eben hatte Kristina Gessat für den FSV Gütersloh nach einer tollen Balleroberung von Annabel Jäger gegen Nationalspielerin Alexandra Popp aus 20 Metern den Abschluss verweigert, da erzielte die japanische Weltmeisterin Kozue Ando im Gegenzug das 1:0 für Duisburg. Damit war es für die Gäste, die auf die erkrankte Linda Bresonik verzichten musste, noch leichter, ihre Überlegenheit in relativer Ruhe auszuspielen...." (mehr)

Bilder unter nw-news.de

1-9 of 9