B | 9.Spieltag | Vorsprung in der Regionalliga ausgebaut (Quelle: Neue Westfälische)

veröffentlicht um 01.12.2011, 06:19 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 28.02.2012, 06:52 ]

28.11.2011: "Gütersloh (wot). Auch nach dem achten Saisonspiel in der Regionalliga weisen die B-Junioren-Fußballerinnen des FSV Gütersloh eine blütenweiße Weste auf. Das Team von Christian Franz-Pohlman schaffte gestern mit dem 4:0 beim 1. FC Köln den achten Sieg und baute damit die Tabellenführung auf sechs Punkte vor dem FCR Duisburg aus."

12.Spieltag | Aradini vergibt Chance zum Remis (Quelle: Neue Westfälische)

veröffentlicht um 01.12.2011, 06:17 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 28.02.2012, 06:58 ]

28.11.2011: "Gütersloh (wot). Der FSV Gütersloh II beendet die Hinrunde in der Frauenfußball-Regionalliga auf dem abstiegsgefährdeten 10. Tabellenplatz. Dabei wäre es selbst dann geblieben, wenn der FSV im gestrigen Heimspiel gegen den Tabellendritten VfL Kommern nicht mit 0:1 verloren, sondern ein Ergebnis erreicht hätte, das Daniel Lubsch für gerecht befunden hätte - ein Unentschieden. "Es war ein typisches 0:0-Spiel, mit einem glücklichen Erfolg für Kommern", sagte der Gütersloher Trainer.

11.Spieltag | Höhenflug zum Aufstiegsplatz (Quelle: Neue Westfälische)

veröffentlicht um 01.12.2011, 06:14 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 28.02.2012, 07:00 ]

28.11.2011: "Gütersloh. Der Höhenflug des Frauensportvereins Gütersloh in der 2. Bundesliga nimmt berauschende Züge an. Gestern feierten die Fußballerinnen ein wahres Fest im Heidewaldstadion. Dank der bestenSaisonleistung fertigten sie denFFCOldesloe vor einembegeisterten Publikummit 7:0 ab undkletterten wegen der gleichzeitigen 0:5-Schlappe des BV Cloppenburg in Herford auf den2. Tabellenplatz. Der reicht amSaisonende zum Aufstieg in dieBundesliga, wenn TurbinePotsdam II Erster bleibt."

Oldesloe mit Tempospiel in Bewegung bringen (Quelle: nw-news.de)

veröffentlicht um 26.11.2011, 05:35 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 28.02.2012, 07:01 ]

26.11.2011: "Gütersloh. Sieben Heimspiele, sieben Siege: Die Bilanz des FSV Gütersloh in dieser Heidewaldsaison ist beeindruckend. Setzen die Fußballerinnen ihre Serie bis zur Winterpause fort, wäre das sensationell. Dreimal hintereinander treten sie nun nämlich vor eigenem Publikum an - mittendrin das DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den Bundesligisten FCR Duisburg am 4. Dezember. Um Punkte für die 2. Bundesliga geht es in den beiden anderen Partien - und geht es nach den Wünschen der FSV-Verantwortlichen, endet das Jahr mit einem Spitzenspiel am 11. Dezember gegen den aktuellen Tabellenzweite BV Cloppenburg...." (mehr)

10.Spieltag | Muskelspiele in der Idylle (Quelle: sportillustrierte.de)

veröffentlicht um 23.11.2011, 10:20 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 28.02.2012, 07:01 ]

22.11.2011: "Die Wedemark ist schon eine ziemlich schöne Ecke - kein Wunder, dass hier viele HannoveranerInnen mit Rang und Namen ansitzig sind. Mit dem Mellendorfer TV als Frauenfußball-Zweitligistin stellt die Gemeinde ebenfalls sportliche Prominenz, und mit dem FSV Gütersloh als Aufstiegsaspirantin hatte der MTV die Liga-High-Society zu Gast.
Die Vorzeichen könnten unterschiedlicher kaum sein, denn während der FSV Gütersloh, langjährige Zweitliga-Institution, mit einem sehr jungen Team um den Bundesliga-Aufstieg spielt, dürfte man in Mellendorf nicht gerade fröhlich sein..." (mehr)

B | 8.Spieltag | Tabellenführung übernommen (Quelle: nw-news.de)

veröffentlicht um 20.11.2011, 23:37 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 28.02.2012, 06:53 ]

21.11.2011: "Gütersloh (wot). Die B-Juniorenfußballerinnen des FSV Gütersloh hatten am Samstag gleich zweimal Grund zum Jubeln. Erst gewannen sie ihr Regionalliga-Heimspiel gegen den OWL-Rivalen Herforder SV im Sportzentrum Ost mit 2:0 und feierten den siebten Sieg im siebten Spiel. Dann hörten sie von der 0:2-Niederlage des Spitzenreiters FCR Duisburg in Mönchengladbach. Damit übernahm das Team von Trainer Christian Franz-Pohlmann die Tabellenführung.

Obwohl er ein Spiel weniger absolviert hat, liegt der FSV nun drei Punkte vor Duisburg, wo vor einer Woche ein 2:1-Triumph gelungen war. "So lange wir unsere Hausaufgaben machen, passiert gar nichts", bläut Franz-Pohlmann seinen Mädchen ein, die Konzentration hoch zu halten. Der amtierende westdeutsche Meister hat nun gute Chancen, seinen Titel zu verteidigen und ist auf dem bestem Weg, sich für die neue Bundesliga zu qualifizieren, wofür Rang vier ausreicht. "Die Euphorie ist groß, aber wir werden in den drei Trainingseinheiten der nächsten Woche wieder hart arbeiten", kündigte Franz-Pohlmann eine optimale Vorbereitung auf das nächste Spiel beim 1. FC Köln an...." (mehr)

Bilder unter: nw-news.de

10.Spieltag | Trotz 5:0 gedämpfte Stimmung (Quelle: nw-news.de)

veröffentlicht um 20.11.2011, 23:34 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 28.02.2012, 07:02 ]

21.11.2011: "Mellendorf. Pflicht erfüllt, aber nicht mit Ruhm bekleckert: Der FSV Gütersloh hat sein Konto mit einem 5:0-Erfolg beim Schlusslicht Mellendorfer TV auf 22 Punkte aufgestockt. Die Zweitliga-Fußballerinnen verpassten aber wegen einer schwachen Leistung den standesgemäßen Kantersieg. Die Stimmung im FSV-Tross war deswegen merklich gedämpft. Aufhellung erfuhr sie erst durch die 1:2-Niederlage des Herforder SV beim Kellerkind FFC Oldesloe, wodurch die Gütersloherinnen nun mit drei Punkten Vorsprung Tabellendritter sind.

Die Hoffnung auf einen zweistelligen Sieg in Mellendorf schien sich zu erfüllen, als Annabel Jäger schon der 7. Minute das 1:0 für die Gäste erzielte. Doch statt am Ball zu bleiben und nachzulegen, ließ bei den Gütersloherinnen die Einstellung zu wünschen übrig. Zwar entsprangen den meist über Linksaußen Angelika Widowski vorgetragenen Angriffen einige weitere Torchancen. Die größte vergab Jäger in der 23. Minute, als sie eine Widowski-Hereingabe an die Latte beförderte...." (mehr)

Bilder unter: nw-news.de

Blamage vermeiden (Quelle: nw-news.de)

veröffentlicht um 19.11.2011, 03:30 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 28.02.2012, 07:02 ]

19.11.2011: "Gütersloh. Die Zweitliga-Fußballerinnen des FSV Gütersloh stehen vor dem vermeintlich leichtesten Saisonspiel. "Eigentlich können wir uns nur blamieren", sagt selbst Trainer Markus Graskamp vor der Partie beim nicht ligatauglichen Schlusslicht Mellendorfer TV. Um das zu verhindern, tritt der Tabellenvierte am Sonntag (14 Uhr) im Wedemark-Stadion mit der bestmöglichen Elf an...." (mehr)

FSV - Quintett zum DFB eingeladen

veröffentlicht um 18.11.2011, 03:50 von FSV Redakteur   [ aktualisiert 28.02.2012, 07:03 von Fsv Redakteur ]

18.11.11: Gleich fünf Gütersloherinnen wurden zu Auswahllehrgängen der U17 und U19 Nationalmannschaft des DFB eingeladen.

Für den U17 Nationalmannschaft Kaderlehrgang wurden Nicole Valderrama und Lena Lückel nominiert. Dieser Lehrgang findet vom 21.11 – 23.11.2011 in Sportschule Duisburg-Wedau statt. Im Rahmen dieses Lehrgangs wird auch ein Leistungstest an der Sporthochschule Köln durchgeführt.

Franziska Bröckl, Annabel Jäger und Lina Magull komplettieren das Quintett. Alle drei sind zum U19 Lehrgang  vom 21.11 - 24.11.11 in der Sportschule Kaiserau eingeladen. Dieser Lehrgang wird zusammen mit der U20 Nationalmannschaft stattfinden und dient als Vorbereitung auf die U20 Weltmeisterschaft im kommendem Jahr in Usbekistan.

C | FSV Gütersloh vs. TuS Westfalia Neuenkirchen 6:4

veröffentlicht um 15.11.2011, 04:42 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 28.02.2012, 06:54 ]

13.11.2011: Im ersten "Meisterschaftsspiel" der Kreisliga C Junioren konnte der erste Sieg eingefahren werden.

Gleich zu Beginn des Spiels zeigten die Mädels das die Punkte auf jeden Fall auf der Habenseite gebucht werden sollten. Engagiert, Mutig und mit Dampf wurden die Jungs unter Druck gesetzt. Schnell wurde das 1:0 erzielt, die Jungs offensichtlich überrascht. Schnelles Paßspiel kam hinzu, so daß der zweite Treffer auch schon nach 20 Minuten erzielt wurde. Jetzt ließen die Mädels wieder nach, die Konzentration war weg und schon nutzten die Jungs diese Schwächephase aus. Die Führung war innerhalb kürzester Zeit aufgebraucht, schlimmer noch, in Rückstand gingen wir auch noch. Mit dem Halbzeitpfiff machten die Mädels aber wieder den Ausgleich. Gibt es einen besseren Zeitpunkt? Den Halbzeitpfiff hatten sich nicht nur die Spieler-(innen) verdient, auch die Trainer brauchten eine Pause.

Nach der Halbzeit setzten die Mädels wieder an die ersten 15 Minuten an und brachten ihre Stärken wieder auf das Parkett. Wieder zogen die Mädels mit zwei Toren davon. Auch durch den erneuten Anschlußtreffer zum 5:4 ließen sie sich nicht mehr beirren, sonder setzten noch einen schönen Schlußpunkt. 

Ein torreiches Spiel, was letztlich eine hohe Fehlerqoute attestiert. Diese sind allerdings durch hektische Aktivitäten passiert. Und das ist besser als abzuwarten. Denn wer nichts macht, macht 100% verkehrt. Ihr Mädels, habt einiges besser gemacht als die anderen und deshalb verdient gewonnen.

Für den FSV spielten:
Marie Berwinkel-Kottmann - Ann-Sophie Hemmersmeier, Aylin Nagelschmidt, Indra Mareen Kammermann, Kim Melissa Breulmann, Leona Bergmann, Madeleine Künne, Maren Pietzonka, Marie-Christine Aufderstroth, Marlene Hellweg, Melina Krampe

1-10 of 19