4.Spieltag | Knoten platzt rechtzeitig (Quelle: Neue Westfälische)

veröffentlicht um 05.10.2011, 01:01 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 02.11.2011, 06:18 ]

26.09.2011: "Völlig zurecht setzte Geschäftsführer Michael Horstkötter im Vorwort des Stadionheftes auf die Heimstärke des FSV Gütersloh. Die Zweitliga-Fußballerinnen verließen den Platz auch bei ihrem dritten Pflichtspielauftritt im Heidewaldstadion als Sieger. Der gestrige 4:0 Erfolg über den FCR Duisburg II war genau so hoch verdient wie das 2:1 gegen Jena und das 4:2 im Pokal gegen Lübars. Dass der spielstarke FSV in der Tabelle nur auf Rang sieben steht, liegt an den unnötigen Auswärtsniederlagen in Cloppenburg (1:2) und Potsdam (2:3)."

Vollständiger Bericht im Anhang.

B | FSV gewinnt 2:1 beim VfL Bor. M’gladbach

veröffentlicht um 28.09.2011, 11:07 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 02.11.2011, 06:21 ]

28.09.11: Am zweiten Spieltag mussten die B-Juniorinnen beim VfL Borussia Mönchengladbach antreten. Die Gastgeberinnen hatten mit dem 0:0 beim letztjährigen zweiten Bayer 04 Leverkusen ein Ausrufezeichen gesetzt.

Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich von Beginn an eine temporeiche Partie, wobei sich die FSV-Mädchen mehr Spielanteile erarbeiten konnten. Mit direktem Passspiel wurde im Mittelfeld das Spiel bestimmt. Vor dem Tor fehlte es allerdings zunächst an zwingenden Aktionen, da die Borussinnen immer wieder die Räume eng machten. Eine der wenigen Torchancen konnte Merle in der 15. Minute zum 1:0 nutzen.

Nach dem Wechsel bot sich das gleiche Bild, wieder mehr Ballbesitz bei den Gästen, doch beide Abwehrreihen standen gut. So brachte eine Standardsituation in der 55. Minute die 2:0 Führung für den FSV. Lena, die auffälligsten Spielerinnen an diesem Nachmittag, schlenzte den Ball aus 20 Metern an der Mauer vorbei ins Tor. Danach verpassten es unsere Mädchen, das Spiel endgültig zu entscheiden. Sieben Minute vor dem Ende konnte der VfL die einzige Unaufmerksamkeit in der Hintermannschaft zum Anschlusstreffer nutzen. Unbeeindruckt davon brachten die Gäste das Spiel dann aber die Runden.

Am Ende stand ein knapper aber verdienter 2:1 Erfolg. Weiter geht es am 8.10. gegen den VfL Bochum. Anstoß ist um 15:00 Uhr im SZ Ost. Betreut werden die Mädchen dann von Christian Franz-Pohlmann, seit dieser Woche neuer Trainer der B-Juniorinnen.

Für den FSV spielten:
Vivien Brandt - Lena Lückel, Lisanne Kleygrewe, Pia Lange, Katharina Boedeker - Clara Pointke, Caroline Berdin - Alina Risse(75. Lilli Speer), Pauline-Sophie Brandis (40. Josephine Giard), Birte Ostendorf (40. Jacqueline Manteas) - Merle Liedmeier (75. Laura Rieping)

Ersatzbank: Karina Fiene - Franziska Weißhaar, Laura Liedmeier

Tore: 0:1 Merle Liedmeier (15.), 0:2 Lena Lückel (55.), 1:2 (73.)

U17 Länderpokal mit Gütersloher Beteiligung

veröffentlicht um 20.09.2011, 23:10 von FSV Redakteur   [ aktualisiert 02.11.2011, 06:22 von Fsv Redakteur ]

21.09.2011: Für den Kader des diesjährigen Länderpokals, vom 29.09. bis 03.10.2011 in Duisburg, hat Verbandstrainerin Kathrin Peter folgende sechs Gütersloher Spielerinnen berufen:

Katharina Bödeker, Pia Lange, Clara Pointke, Alina Risse, Merle Liedmeier (alle B-Juniorinnen), Lena Lückel und Nicole Valderrama (2.Bundesliga)

Die Mannschaft aus Westfalen belegte im letzten Jahr Platz 10 in der Gesamtwertung. Titelverteidiger ist die Mannschaft aus Brandenburg.

 

4. Spieltag I Heimsieg gegen Bocholt

veröffentlicht um 20.09.2011, 06:25 von FSV Redakteur   [ aktualisiert 14.12.2011, 08:59 von Fsv Redakteur ]

20.09.2011: Am vierten Spieltag hat es nun auch endlich mit dem ersten Sieg in der Regionalliga geklappt. Mit 3:1 wurden die Gäste aus Bocholt nach Hause geschickt. Der Sieg, wie auch die Höhe, waren mehr als verdient.

Tugenden wie Laufbereitschaft, Kampfgeist und Biss, die in der letzten Woche gegen Ibbenbüren vermisst wurden, waren im kompletten Spielverlauf zu sehen. Die Gäste aus Bocholt begannen druckvoll und versuchten den FSV  schnell in die eigene Hälfte zu drängen. Die erste Chance im Spiel hatte jedoch der FSV. Nach einem Freistoß war es Jana Hillebrenner die ihren Kopfball nicht im Tor unterbringen konnte. Im weiteren Spielverlauf versuchten beide Mannschaften den Ball vor das gegnerische Tor zu bringen, etwas zählbares sprang allerding auf beiden Seiten nicht heraus. So hing es mit einem 0:0 in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt kam der FSV besser ins Spiel. Die Abwehr aus Bocholt wurde immer besser unter Druck gesetzt und folgerichtig gelang auch die 1:0 Führung (50. Minute) durch Saskia Bunte. Das Spiel, welches jetzt fest in Gütersloher Hand war, wurde immer ansehnlicher. Keine 10 Minuten nach der Führung, erhöhte Nina Phillip auf das längst verdiente 2:0. Wer jetzt mit einem ruhigen Nachmittag für die Gütersloher Abwehr gerechnet hatte lag falsch. Die Gäste aus Bocholt wollten sich nicht mit der Niederlage abfinden und bemühten sich mit allen Kräften um den Anschlusstreffer. Dieser gelang letztendlich nach einem schön getreten Freistoß aus dem Halbfeld. Eine Bocholterin stand goldrichtig und musste nur noch einköpfen ( 65.  Minute).

In den Folgeminuten drehte Bocholt noch einmal richtig auf und drängte auf den Ausgleich. Die Abwehr um Rebekka Oester-Barkey ließ allerdings nichts mehr anbrennen und die Bocholter fanden auch kein Mittel aus dem Spiel heraus den Ausgleich zu erzwingen. Im Anrennen auf das Gütersloher Tor haben die Gäste allerdings das verteidigen vergessen und so kam Gütersloh immer wieder zu hochkarätigen Chancen. Gleich mehrere wurden von Nina Phillip liegen gelassen. Besser hingegen macht es Jana Meierfrankenfeld. Sie besorgte kurz vor Schluss denn viel umjubelten 3:1 Endstand.

Mergelkuhl – Hillebrenner, Oester-Barkey, Bentkemper, Hüwe - Aradini ( 74. Meierfrankenfeld), Labis, Bunte, Tiemeier (70. Essers), Hammerschmid (85. Ebert), Phillip


3.Spieltag | Am Sieg geschnuppert und doch verloren (Quelle: nw-news.de)

veröffentlicht um 18.09.2011, 23:10 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 02.11.2011, 06:18 ]

19.09.2011: "Gütersloh (wot). Zweimal in Führung gewesen und am Ende doch mit leeren vom Platz gegangen: Die Zweitliga-Fußballerinnen des FSV Gütersloh kehrten gestern wieder ohne Punkte aus Potsdam zurück. "Wir waren nah dran", verwies Trainer Markus Graskamp auf die Torfolge bei der 2:3-Niederlage gegen die Reserve des 1. FFC Turbine.

Zufrieden wäre der FSV-Coach mit dem Ergebnis gewesen, wenn seine Mannschaft die 88. Minute unbeschadet überstanden hätte. Ein unnötiger Gütersloher Ballverlust im zentralen Mittelfeld ermöglichte den Potsdamerinnen einen schnellen Angriff, den Sandra Starke mit einem satten 16-Meter-Flachschuss abschloss. Torhüterin Stephanie Herkrath kam nicht schnell genug herunter, und die Gastgeberinnen bejubelten ihren zweiten Saisonsieg. "Fast kann man sagen, dass wir uns selbst geschlagen haben", ärgerte sich Graskamp...." (mehr)

B | FSV Gütersloh gewinnt 6:0 gegen SG Lütgendortmund

veröffentlicht um 18.09.2011, 03:38 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 02.11.2011, 06:30 ]

18.09.2011: Unter Leitung von Markus Graskamp kamen die B-Juniorinnen zu einem deutlichen und nie gefährdeten 6:0 Erfolg gegen die SG Lütgendortmund.

Die Mannschaft zeigte über weitere Strecken der Partie die deutlich bessere Spielanlage, größere Laufbereitschaft und mehr Zug zum Tor. Merle konnte die zweite gute Chance bereits in der 5.Minute zur frühen Führung nutzen. Auch in der Folgezeit erspielten sich Mädchen ein deutliches Übergewicht im Mittelfeld. Nach einigen vergebenen Möglichkeiten war es dann erneut Merle, die in der 15.Minute auf 2:0 erhöhte. Mit dem Pausenpfiff gelang Clara Pointke das beruhigende 3:0.

Mit der sicheren Führung im Rücken verflachte die Partie etwas nach Wiederbeginn und so dauerte es bis zur 69.Minute ehe erneut Clara mit dem 4:0 für die endgültige Entscheidung sorgte. Den Endstand besorgte Josephine mit zwei Toren in der 76. und 80. Spielminute.

Am nächsten Wochenende geht es nach M’gladbach, die am ersten Spieltag zu einem 0:0 beim letztjährigen Vizemeister Bayer 04 Leverkusen kamen.

Für den FSV spielten:
Vivien Brandt - Birte Ostendorf (65. Franziska Weißhaar), Lena Lückel (35. Laura Liedmeier), Pia Lange, Lisanne Kleygrewe - Clara Pointke, Caroline Berdin - Alina Risse, Pauline-Sophie Brandis (54. Josephine Giard), Katharina Boedeker - Merle Liedmeier (72. Jacqueline Manteas)

Ersatzbank: Karina Fiene - Laura Rieping, Lilli Speer
Tore: 1:0 und 2:0 Merle Liedmeier (5./15.), 3:0 und 4:0 Clara Pointke (40./69.), 5:0 und 6:0 Josephine Giard (76./80.)

Bilder unter nw-news.de

DFB-Pokal | FSV Gütersloh empfängt Werder Bremen (Quelle: nw-news.de)

veröffentlicht um 18.09.2011, 00:54 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 02.11.2011, 06:17 ]

17.09.2011: Claudia Roth, Bundesvorsitzende der Partei Bündnis 90/Die Grünen und Kuratoriumsmitglied der DFB-Kulturstiftung, war die heute Glücksfee: In der Halbzeitpause des EM-Qualifikationsspiel der Frauen-Nationalmannschaft gegen die Schweiz, wurde das Achtelfinales im DFB-Pokal der Frauen ausgelost.

Im Bundesliga-Duell trifft der 1. FFC Frankfurt zu Hause auf den VfL Wolfburg. Siegfried Dietrich, Manager des FFC, freut sich auf die Partie: "Das ist ein absolutes Spitzenspiel. Für beide Topteams ist das eine riesige Herausforderung." Außerdem begrüßt der Hamburger SV die Ligakonkurrententinnen vom SC Freiburg, der FF USV Jena muss zum FC Bayern München reisen.

Turbine Potsdam hat ebenfalls ein Heimspiel und hat mit dem VfL Sindelfingen einen Zweitligisten zu Gast.

Das Achtelfinale wird am Wochenende vom 29. bis 30. Oktober ausgetragen. Das Finale steigt am 12. Mai 2012 in Köln.

Die Begegnungen des Achtesfinals
1. FC Lokomotive Leipzig - FV Löchgau
FC Bayern München - FF USV Jena
SC 07 Bad Neuenahr - TSG 1899 Hoffenheim
FSV Gütersloh 2009 - Werder Bremen
1. FFC Frankfurt - VfL Wolfsburg
FCR 2001 Duisburg - Herforder SV
1. FFC Turbine Potsdam - VfL Sindelfingen
Hamburger SV - SC Freiburg
Quelle: (dfb.de)

Auswärts ins Tecklenburger Land

veröffentlicht um 08.09.2011, 09:03 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 14.12.2011, 08:59 ]

08.09.2011: Das zweite Auswärtsspiel in Folge führt unsere Reserve ins Tecklenburger Land an den Aasee. Gastgeber Arminia Ibbenbüren bittet bereits um 13:00 Uhr auf den Rasen.

Arminia Ibbenbüren ist keine große Unbekannte. Zuletzt wurde das Team von Trainer Ralf Janning, bei einem Turnier in Bohmte, mit 1:10 von der Gütersloher Erstbesetzung geschlagen. Dieses Ergebnis entspricht allerdings nicht der wahren Spielstärke, da Ibbenbüren ersatzgeschwächt angereist war. Stützen der Mannschaft sind die erfahrenen Michaela Heger und Melanie Siebelmann. Besonders Michaela Heger kann mit Ihren Dribblings und Tempovorstößen für Gefahr sorgen. Arminia Ibbenbüren belegt zur Zeit, punktlos mit 2:7 Toren, den zwölften Tabellenplatz.

2.Spieltag | Remis gegen Moers

veröffentlicht um 07.09.2011, 10:39 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 02.11.2011, 06:20 ]

07.09.2011: Mit dem zweiten Unentschieden im zweiten Spiel kehrte die 2. Mannschaft am Wochenende vom Auswärtsspiel in Moers zurück.

Das Spiel begann mit einem verheißungsvollen Start. Nach gut drei Minuten nutze Janina Labis, nach Zuspiel von Katharina Paul, ihren ersten Torschuss
zur Führung. Sie löste sich gut von Ihrer Gegenspielerin und versenkte den Ball links oben im Kasten.

In der Folgezeit wurde Moers immer stärker. Schließlich nutzen Sie eine Unstimmigkeit im Mittelfeld aus und kamen schnell vor das Gütersloher Tor. Eine halb hohe Flanke von der Strafraumgrenze konnte nicht abgewehrt werden, so dass die Stürmerin nur noch einköpfen musste. Sandra Mergelkuhl war ohne jede Abwehrchance. Der Ausgleich von Moers war zugleich der Beginn des Kampfspiels. Beim Schiedsrichtergespann blieb in der Anfangsphase bei fast jedem Foul die Pfeife stumm. Somit erhöhte sich auf beiden Seiten die Spielhärte. Es wurde sich nichts mehr geschenkt. Bis zur Halbzeit kam Moers noch einmal gefährlich vor das Gütersloher Tor, konnte aber kein Kapital daraus schlagen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit standen die Gütersloher sicherer und ließen Moers kaum noch eine Chance zum Abschluss. Gütersloh fehlte hingegen die Durchschlagskraft nach vorne. In der Schlussminute brachte Moers noch einmal einen zugesprochenen Freistoß gefährlich vor das Gütersloher Tor. Dieser fand einen Abnehmer am Fünfmeterraum, doch Eva Hüwe und Sandra Mergelkuhl waren zur Stelle und konnten die Situation entschärfen.

So blieb es am Ende beim zweiten Unentschieden im zweiten Spiel.

Für den FSV spielten:
Mergelkuhl - Hillebrenner, Oester-Barkey, Bentkemper, Hüwe - Paul, Essers, Bunte (60. Meierfrankenfeld), Tiemeier (89. Wohlgemuth) - 
Hammerschmidt, Labis (75. Aradini) 

D | D-Juniorinnen gewinnen Turnier in Rödinghausen

veröffentlicht um 05.09.2011, 23:24 von Sven Guttmann   [ aktualisiert 02.11.2011, 06:23 von Fsv Redakteur ]

05.09.2011: Am Samstag, 03.09.2011, belegten die U-12-Mädels des FSV Gütersloh den 1. Platz beim Turnier des SV Rödinghausen.

Bei glühender Hitze im schönen, neuen Häcker-Wiehenstadion besiegten die Mädels die Mannschaften von Löhne (1:0), Rödinghausen (2:0) und Herford (3:0). Verlief das erste Spiel noch ziemlich holprig, so steigerte sich die neu formierte Mannschaft aus den Jahrgängen 1999 und 2000 immer mehr.

Die Trainerinnen Jessica Giesselmann und neu im Team, Susanne Kordbarlag, hatten die Möglichkeit, die Spielerinnen auf mehreren Positionen einzusetzen und konnten munter ein- und auswechseln. Die zahlreich mitgereisten Eltern konnten die Tore von Francesca Breulmann, Vicky Illiadou und Lara Klöpper beklatschen. Torfrau Janina Sauer parierte einige Male souverän, so dass kein Gegentor fiel. Insgesamt eine tolle Vorstellung der gesamten Mannschaft.

Foto von oben links: Trainerin Susanne Kordbarlag, Francesca Breulmann, Vicky Illiadou, Jamila Lükewille, Leoni Diermann, Sofia Trisogiannis, Trainerin Jessica Giesselmann.
Mittlere Reihe von links: Julia Sundermann, Lara Klöpper, Corinna Brummel, Franziska Siekmann und Jana Bergen.
Vorne liegend: Torfrau Janina Sauer

Die neue Saison 2011/2012 starten die D-Juniorinnen mit einem Kader von zurzeit 18 Spielerinnen. Erstes Spiel wird am 17.09.2011 gegen die Mädels vom TUS Friedrichsdorf in Friedrichsdorf, Anstoss um 14.00 Uhr, ausgetragen.

1-10 of 13