Unbenannt‎ > ‎Archiv‎ > ‎Archiv | 2011‎ > ‎Archiv | April 2011‎ > ‎

C | VW Juniormasters | FSV-Juniorinnen für die Finalrunde in Wolfsburg qualifiziert

veröffentlicht um 04.04.2011, 01:21 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 19.06.2011, 07:53 ]
03.04.2011: Herzlichen Glückwunsch an Thomas Breulmann und seine Mädels zum Erreichen der Endrunde der diesjährigen VW Juniormasters in Wolfsburg. Freut Euch auf ein Wochenende mit tollem Rahmenprogramm, Empfang im VIP-Bereich der Volkswagenarena, Besichtigung der Arena, Finalrunde im alten Stadion, Besuch des Bundesligaspiels vom VfL Wolfsburg und der Abschlussparty mit Siegerehrung. Ihr habt es Euch verdient!

Auf dem Weg zur Endrunde mussten unsere Mädchen nach Niedersachsen reisen. War in den letzten Jahren der VfL Wolfsburg der Gegner, so hieß der Gastgeber in diesem Jahr TSG Ahlten. Gegen die TSG hatten unsere Mädels beim gutbesetzten Turnier in Rehme mit 1:4 in der Halle den kürzeren gezogen, am Ende das Turnier aber für sich entschieden.

Beide Mannschaften hatten Respekt voreinander, denn auf beiden Seiten standen aktuelle und ehemalige Spielerrinnen der Verbände Niedersachsen und Westfalen im Aufgebot. Und unter den Augen der Ahltener, die extra zum letzten Qualifikationsspiel nach Gütersloh angereist waren, hatte der FSV spielerische Klasse gegen die SG Immichenhain / Ottrau bewiesen.
Bis kurz vor Beginn der Begegnung stand nicht fest, ob das Spiel überhaupt angepfiffen werden konnte, da starker Regen den Platz teilweise unter Wasser gesetzt hatte und auch während des Spiels gab es mehrere kräftige Regenschauer. Da aber beide Mannschaften auf dem gleichen Untergrund spielen mussten, wurde die Partie mit 10 minütiger Verspätung begonnen.

Unsere Mädels machten dort weiter, wo sie im letzten Spiel aufgehört hatten. Der Gegner wurde mit schnellen Spiel nach vorne unter Druck gesetzt und gleich die erste gute Aktion in der zweiten Minute führte zum Erfolg. Einen Schuss von Josephine aus kurzer Distanz konnte die Torhüterin nur nach vorne ins Feld abklatschen lassen, Kim war zur Stelle und schloss zur frühen Führung ab. Die Mädchen zogen sich jetzt nicht zurück, sondern drängten gleich weiter auf das Tor der Ahltener. Und auch die zweite gute Aktion war erfolgreich. Eine Unaufmerksamkeit in der Hintermannschaft nutzte Josephine nach knapp 10 Minuten zur 2:0 Führung. Josephine war es dann auch, die nach 15 Minuten für den beruhigenden Zwischenstand von 3:0 sorgte.

Es war aber nicht so, dass die TSG nicht am Spiel teilnahm. Auch die Ahltener Mädchen zeigten auf schwierigem Untergrund ein technisch gutes Spiel und gingen engagiert in die Zweikämpfe. Wollten sie doch auch Ihren Zuschauern eine ordentliche Partie zeigen. Doch die Abwehr mit Jacquie und Lisanne stand gut, im Mittelfeld führte Laureen Regie und über die Außen drängten Kim und Franzi immer wieder in die gegnerische Hälfte. Nach 25 Minuten konnten dann auch die Gastgeber Jubeln, nach einem Foul im Mittelfeld landete der anschließende Freistoß am Innenpfosten und von dort aus im Tor. In dieser Situation hatte Marie keine Abwehrmöglichkeit. Trotz eins, zwei guter Aktionen gab es dann vor der Pause keine Tore mehr zu sehen.

Auch nach der Pause kontrollierten unsere Mädchen das Spiel und den Gegner, ließen den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen und kamen zu Abschlüssen vor dem Tor. Doch es dauerte diesmal 15 Minuten bis zum nächsten Tor. Einen Schuss aufs Tor, nach einem gut vorgetragenen Angriff der Gastgeber, konnte Marie zur Ecke klären. Diese wurde abgefangen und der Ball landete bei Josephine. Beim Solo über das halbe Feld ließ sie die beiden gegnerischen Abwehrspielerinnen stehen und überwand die Torhüterin mit einem platzierten Schuss ins Eck zum vorentscheidenden 4:1. Auch die mittlerweile eingewechselten Lilli in der Abwehr, Marie-Christine im Mittelfeld und Laura im Mittelfeld/Angriff fügten sich nahtlos in das gute Spiel der Gütersloher ein. 10 Minuten vor Ende der Partie krönte erneut Josephine die tolle Leistung der Mannschaft mit dem 5:1 Endstand, nach einem Pass in den Strafraum schaltete sie am schnellsten und überwand die Torhüterin der Ahltener zum letzten mal an diesem Tag.

Neben den fünf Toren, gab es noch weitere sehr gute Möglichkeiten durch Franzi und Lisanne aus der Distanz und Kim, Laura und Laureen aus kurzer Entfernung, das Ergebnis noch deutlicher zu ihren Gunsten zu gestalten.

Nach 70 Minuten war es dann soweit, die Mädchen jubelten nach dem Abpfiff und beendeten den Auftritt passend zum Wetter mit einem Diver, nur Thomas mochte hier wohl nicht mitmachen.

Auf Grund der größeren Spielanteile und der mehr herausgespielten Torchancen geht dieser Sieg einer ausgeglichenen Gütersloher Mannschaft gegen ein engagiert auftretendes und spielerisch ebenfalls überzeugendes Team aus Ahlten auch in der Höhe in Ordnung.
Gratulation an die Mädchen, Trainer Thomas Breulmann und Betreuer Carsten Brilka.

Für den FSV spielten:
Marie Berwinkel-Kottmann - Franziska Weißhaar, Jacqueline Manteas, Josephine Giard (4 Tore), Kim Breulmann (1 Tor), Laura Liedmeier, Laureen Brilka, Lilli Speer, Lisanne Kleygrewe, Marie-Christine Aufderstroth

Den Spielbericht der TSG Ahlten gibt es hier.

Weitere Informationen unter: http://www.juniormasters.com
Comments