Aktuelles‎ > ‎Archiv‎ > ‎Archiv | 2011‎ > ‎Archiv | April 2011‎ > ‎

B1 | 18. Spieltag | SG Essen-Schönebeck - FSV Gütersloh 1:2 (0:1)

veröffentlicht um 14.04.2011, 06:57 von Unbekannter Nutzer   [ aktualisiert 19.06.2011, 07:49 von Fsv Redakteur ]
14.04.2011: Am Samstag konnten die B-Juniorinnen bei der SG Essen-Schönebeck ihren 8. Saisonsieg in Folge feiern. Die Mannschaft nahm nach einem 2:1-Sieg die drei Punkte mit nach Gütersloh.

Der Sieg war allerdings ein hartes Stück Arbeit und glich vom Spielverlauf sehr dem Hinspiel.
Der FSV ging bereits nach sechs Minuten durch Merle Liedmeier mit 1:0 in Führung. Nachdem sie sich 30 Meter vor dem Tor den Ball erkämpfen konnte behielt sie vor dem Tor die Ruhe und schob zu 1:0-Führung ein. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause, eine weitere gute Torchance in der 33. Minute schoss Merle am kurzen Pfosten vorbei. 

In der zweiten Halbzeit wollte der FSV schnell den Sack zu machen und der Plan schien auch erst aufzugehen. In der 48. Minute traf Alina Risse erst nur den Pfosten, bevor sie eine Minute später nach einem Diagonalpass von Dana Gerhardt frei vorm Tor zum Abschluss kam und die Führung auf 2:0 ausbauen konnte.
In der Folgezeit geschah dann das, was auch schon im Hinspiel geschah. Der Gastgeber erhöhte das Tempo und drückte den FSV immer mehr in die eigene Hälfte. Nur drei Minuten nach der 2:0-Führung rutschte FSV-Spielerin Pia Lange ein langen Ball über den Kopf und die Stürmerin, die vorher in Abseitsposition stand, verkürzte auf 2:1. Nur kurze Zeit später der nächste Schreckmoment für den FSV. Eine Flanke wurde immer länger und senkte sich an den hinteren Pfosten, von wo aus der Ball an den Rücken von Carolin Schloemann prallte und zum Glück für den FSV nicht ins Tor ging, sondern zurück ins Spielfeld ging.
Die beste Möglichkeit, dass Ergebnis höher zu gestalten hatte Clara Pointke, deren Schuss aus dem Getümmel aber knapp über das Tor ging.
Bis zum Ende drückten die Essenerinnen immer mehr aber die FSV-Mädels wehrten sich und erkämpften sich am Ende drei verdiente Punkte.

Am Mittwochabend kommt es im Viertelfinale des Westfalenpokals zum OWL-Derby gegen die B-Juniorinnen von Arminia Bielefeld (Westfalenligist).
Danach haben die FSV-Mädels erst mal knapp 2 Wochen frei, bevor es am 30.04. in Gütersloh zum Spitzenspiel gegen den aktuellen Tabellenführer Bayer 04 Leverkusen kommt.

Für den FSV spielten:
Gödde (53. Schloemann); Lückel, Kleygrewe (41. Labis), Lange, Brilka, Pointke, Berdin (74. Flören), Risse, Gerhardt, Aradini (66. Rieping), Liedmeier

Tore: 0:1 Liedmeier (6.), 0:2 Risse (49.), 1:2 (52.)
Comments