Hallenturnier | C-Juniorinnen siegen in Hövelriege

veröffentlicht um 07.02.2011, 23:28 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 26.03.2011, 10:23 ]
05.02.2011: Am Samstagmorgen konnte eine stark verjüngte Mannschaft des FSV Gütersloh das Hallenturnier für C-Juniorinnen beim FC Hövelriege gewinnen.
Dies war aufgrund der Zusammenstellung des Kaders, das erste Mal überhaupt in dieser Konstellation, nicht zu erwarten.
 
Im ersten Spiel gegen SV Uppsprunge wurde auch gleich der Beweis erbracht, das nicht alles immer sofort klappen muss. Das Spiel zog sich wie Kaugummi und alle mussten sich erst einmal aneinander gewöhnen. Die Laufwege passten nicht, die anderen Mädchen waren doch etwas größer... etc. Marie Aufderstroth erlöste dann auch mit ihrem Ausgleichstreffer in der letzten Sekunde die Mannschaft. "Mund abwischen, weiter geht's." 
 
Das nächste Spiel gegen FC Hövelriege war dann auch gleich eine Steigerung. Die Zweikämpfe wurden angenommen, das Selbstvertrauen wuchs und die Mädels fingen an Fußball zu spielen. Am Ende stand ein verdienter Sieg gegen den FC Hövelriege.
 
Beim Spiel gegen Paderborn wurde eine weitere Leistungs-Steigerung erzielt. Die 98'er und 99'er hatten ihre Scheu vor den "großen" Mädels verloren und die 97'er übernahmen die Führung der Mannschaft. Auch dies ist nicht selbstverständlich und muss erst einmal gemacht werden, wenn man sonst noch in der zweiten Reihe steht. Spielerisch und kämpferisch konnten die Zuschauer schon erahnen, wer ins Finale einziehen wird. Und dies schafften die Mädels auch.
 
Finale !!!!!
 
Gegen den SC Borchen wurde dann ein Spiel hingelegt, das den Trainer und die Zuschauer echt begeisterte. Mit 5:1 wurde der SC Borchen besiegt. Schnelles Spiel, Bewegung, Doppelpässe, Diagonalpässe und 1 vs.1 - Situationen mit Abschlüssen; es war schön anzuschauen. Hier und da mal ein Stolperer oder eine Chance nicht genutzt. Wenn nicht jetzt, wann dann? "Wer keine Fehler macht, Macht auch nichts!"
 
Herzlichen Glückwunsch zu diesem Turniersieg.
 
Bedanken möchte ich mich bei Jessica Giesselmann, die sich bereit erklärt hatte, mal wieder einen Samstagvormittag als Betreuerin zur Verfügung zu stehen. Nicht selbstverständlich!
 
Es spielten:
Marie Berwinkel-Kottmann - Aylin Nagelschmidt, Chantal Marx, Marie Aufderstroth, Areti Verlsteffen, Marleen Schumacher, Madeleine Künne, Kira Lüdtke, Francesca Breulmann, Mia Thomas
Comments