Hallenmasteraktion bis zum 31. Januar 2011

veröffentlicht um 15.12.2010, 07:02 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 05.10.2012, 02:18 ]

Gutschein für eine kostenlose Körperstatikanalyse vom Sanitätshaus Mitschke, dem starken Partner des FSV Gütersloh

 Gesundheit ist das höchste Gut für jeden Sportler. Um dem FSV Gütersloh rund um das Thema Gesundheit zu unterstützen steht mit dem Mitschke Sanitätshaus ein starker Partner zur Seite. 

Die professionelle Hilfestellung steht sowohl den Frauen des Zweitliga-Kaders als auch den Jugendmannschaften des Vereins zur Verfügung.

Das - vabene Analysezentrum für Körperstatik und Bewegung - bietet z.B. eine Therapie zur Regulierung von haltungsbedingten Beschwerden an.

Durch diese können haltungsbedingte Schmerzen, wie Nackenverspannungen, Kopf, Rückenschmerzen oder Knieprobleme wirkungsvoll und dauerhaft gelindert werden.
In einem 30 bis 45-minütigen Körperstatik-Check führen geschulte Sportwissenschaftler eine orthostatische Untersuchung durch und erkennen dabei Fehlhaltungen und muskuläre Ungleichgewichte des Bewegungsapparates.

Diese in Deutschland noch junge Therapieform ist in anderen Ländern, wie beispielsweise Frankreich, Italien oder Holland seit vielen Jahrzehnten ein fester Bestandteil der medizinischen Versorgung.

Neben dem Analysezentrum bietet das Mitschke Sanitätshaus noch weitere Möglichkeiten der Unterstützung für die Leistungssportlerinnen des FSV.

So gibt es z.B. ein breites Sortiment für die Fußballdamen an active-Sport-Wäsche von der Firma Anita.  Diese speziell für Sportlerinnen entwickelten Sport-BHs garantieren eine perfekte Passform und optimalen Halt beim Fußballspielen bis in große Cup-Größen. Die funktionell geschnittenen Sport-BH’s stützen, formen und umschließen die Brust so sicher, dass sie sich kaum auf und ab bewegen kann – was vor allem bei einer großen Brust besonders wichtig ist.

Viele Breiten- und Spitzensportler vertrauen auf die Markenqualität der Sportbandagen und speziell entwickelter Lauf- und Kompressionsstrümpfe der Firma Bauerfeind, die einer Ermüdung während des Spiels vorbeugen und nach dem Sport für eine schnelle Regeneration sorgen. 

Für den Fall der Fälle stellt die Orthopädieabteilung natürlich auch mit Gehhilfen bereitet oder fertigt z.B. nach einem Bruch der Nase einen individuelle Gesichtschutz an. 

Weitere Informationen und Anmeldung unter:

Vabene-Analysezentrum für Körperstatik und Bewegung
Ansprechpartner: Dipl. Sportwissenschaftler Oliver Brinkmann
Königstr. 34
33330 Gütersloh   
unter 05241/2100675 


Bitte den angehängten Gutschein runterladen und ausdrucken.                                                                                                               - Nationalspielerin Stegemann bei der Körperstatikanalyse -

Allianz Weeke Cup | Finalisten kegeln Lokalmatadoren raus (Quelle: nw-news.de)

veröffentlicht um 12.12.2010, 23:09 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 30.01.2011, 07:55 ]

13.12.2010: ütersloh (hm). Die letzten beiden Tickets für das Hallenmasters des FSV Gütersloh sind vergeben: Beim Qualifikationsturnier um den "Allianz-Weeke-Cup" sicherten sich Sieger FC Rhade und der zweitplatzierte BV Cloppenburg die Karten für das Kräftemessen der besten Fußball-B-Juniorinnen-Teams Deutschlands. Wer dann im Januar in der Sporthalle Ost die besseren Karten hat, ließ sich am Samstag aber nicht ermitteln, denn die Final-Entscheidung im Weeke-Cup fiel erst im Neunmeterschießen. Hier hatte der FC mit 5:4 die Nase vorn...." (mehr)

DFB Pokal | "Spiel des Jahres" nur mit Schokolade (Quelle: nw-news.de)

veröffentlicht um 09.12.2010, 22:48 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 30.01.2011, 08:28 ]

10.12.2010: "Gütersloh. Eigentlich hatte der FSV Gütersloh zu der Pressekonferenz geladen, um über das DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den 1. FFC Frankfurt zu informieren. Doch als sich am Dienstagabend Vereins- und Medienvertreter am Hauptsitz des Trikotsponsors "Sanitätshaus Mitschke" trafen, war angesichts des heftigen Schneefalls schon so gut wie klar, dass am Sonntag im Heidewald kein Fußball gespielt werden kann. Kapitänin Anja Barwinsky und U 20-Weltmeisterin Kristina Gessat demonstrierten deswegen spaßeshalber mit Schokoladen-Weihnachtsmännern, wie sie den Bundesligisten bekämpft hätten.

Gestern Mittag erfolgte dann mit der Platzsperre durch die Stadt Gütersloh die offizielle Absage der Partie. Natürlich hielt auch FSV-Geschäftsführer Michael Horstkötter diese Entscheidung für unumgänglich, aber er bedauerte sie dennoch: "Für uns wäre es das Spiel des Jahres gewesen." Der Zweitligaklub hatte sich mit beträchtlichem organisatorischen Aufwand darauf vorbereitet..." (mehr)

1-3 of 3