Unbenannt‎ > ‎Archiv‎ > ‎Archiv | 2010‎ > ‎Archiv | November 2010‎ > ‎

9.Spieltag | C-Juniorinnen siegen 4:1 in Lette

veröffentlicht um 05.11.2010, 12:31 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 30.01.2011, 08:26 ]
05.11.2010: Flutlicht, Asche, Nieselregen und stürmischer Wind bildeten das Rahmenprogramm am 9. Spieltag. Unsere Mädels benötigten ein paar Minuten, um sich an die Umstände zu gewöhnen. Mit dem Wind im Rücken hatten sie zunächst die erste gute Möglichkeit, doch Josephine konnte die Chance aus kurzer Entfernung nicht nutzen. Danach gab es die erste Schrecksekunde für die Mädchen. Der Stürmer der Letter konnte im Strafraum nur durch ein Faul gebremst werden. Den fälligen Strafstoß konnten die Jungs allerdings nicht nutzen, Anne lenkte den Ball über die Latte.

Da die Jungs Probleme mit der Ballannahme und dem Spielaufbau hatten, konnten sich die C-Mädchen zunächst in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Eine der zahlreichen Möglichkeiten konnte dann doch zur verdienten Führung genutzt werden. Eine Unkonzentriertheit in der Abwehr ermöglichte den Jungs eine ihrer wenigen Chancen in der ersten Halbzeit. Diese wurde zum zwischenzeitlichen Ausgleich genutzt. Davon unbeeindruckt spielten die Mädchen weiter nach vorne und wurden noch vor der Pause mit dem 2:1 belohnt.

In der Halbzeitpause wurde die Mannschaft etwas anders aufgestellt, um den Witterungsbedingungen gerecht zu werden. Die zweiten 35 Minuten wurde gegen den Wind gespielt. Die takttische Änderung zahlte sich gleich mit dem ersten Angriff in Halbzeit zwei aus. Josephine erzielte ihr drittes Tor an diesem Abend. Damit schien die Partie frühzeitig entschieden. Die Jungs konnten aus dem Rückenwind keinen Vorteil ziehen und kamen kaum zu Möglichkeiten. Im Gegensatz dazu konnten sich unsere Offensive immer wieder gut in Szene setzen und einige sehr gute Chancen erarbeiten, die leider zunächst ungenutzt blieben.

Kurz vor Schluss dann doch noch die große Möglichkeit für den VfB Lette den Anschluss herzustellen, doch der Schuss aus kurzer Entfernung ging zum Glück an die Latte und sprang von dort ins Feld zurück. Die letzte Chance im Spiel bot sich wieder den Mädchen, Laura lief alleine aufs Tor zu vollendete mit einem gefühlvollen Heber über den gegnerischen Torwart zum Endstand von 4:1.
Auch auf ungewohntem Untergrund haben die C-Juniorinnen eine ansprechende spielerische und kämpferische Leistung geboten. Zwei Spieltagevor Schluss sollte damit ein Platz unter den ersten acht der Findungsrunde sicher sein.

Für den FSV spielten:
Anna Lena Gilberg - Aylin Nagelschmidt, Chantal Marx, Charlene Striethorst, Charlotte Lampert, Franziska Weißhaar, Jacqueline Manteas, Janina Klantzos, Josephine Giard (3 Tore), Kim Melissa Breulmann, Laura Liedmeier (1 Tor), Lilli Speer, Marie Berwinkel-Kottmann, Marie-Christine Aufderstroth

Comments