Unbenannt‎ > ‎Archiv‎ > ‎Archiv | 2010‎ > ‎Archiv | November 2010‎ > ‎

B1 | 9. Spieltag | FSV Gütersloh – VfL Bochum 3:1 (1:0)

veröffentlicht um 29.11.2010, 10:59 von Unbekannter Nutzer   [ aktualisiert 30.01.2011, 08:07 von Fsv Redakteur ]
27.11.2010: Auf die erste Saisonniederlage am vergangen Wochenende gegen Bayer 04 Leverkusen zeigten die U17-Juniorinnen an diesem Wochenende die richtige Reaktion und besiegten den VfL Bochum mit 3:1 (1:0). 
Das Team vom VfL Bochum lag vor dem Spiel, bei allerdings zwei mehr ausgetragenen Spielen, 4 Punkte vor dem FSV Gütersloh 2009.
Nachdem es in den letzten Tagen geschneit und gefroren hatte, entwickelte sich auf dem Rasenplatz des Schulzentrums Ost ein wenig glanzvolles Spiel. Aber auch solche Spiele müssen gewonnen werden.

Die FSV-Mädels kamen besser und aggressiver als in den letzten Wochen ins Spiel und beherrschten das Spielgeschehen von Beginn an.
Bereits nach drei Minuten erspielte man sich die erste Torchancen durch Alina Risse, welche die Torhüterin vom VfL abwehren konnte. In der 14. Spielminute war es dann FSV-Kapitäninnen Laura Marienfeld im Nachsetzen die ihre Mannschaft nach einer Ecke in Führung bringen konnte. Den ersten Torschuss konnte die Torhüterin noch stark abwehren, war dann beim Kopfball von Laura Marienfeld jedoch ohne Abwehrchance.
Bis zum Ende der ersten Halbzeit dominierte der FSV das Spiel und hatte durch Sphresa Aradini noch eine weitere aussichtsreiche Tormöglichkeit. 
Bereits vier Minuten nach der Halbzeitpause erzielte der VfL Bochum den Ausgleich zum 1:1. Drei Minuten nach dem Wiederanpfiff trat der VfL Bochum einen Freistoß scharf vor das FSV-Tor. Die bis dahin beschäftigungslose Carolin Schloemann kam gegen die aktuelle Top-Torjägerin der Regionalliga West, Frauke Drews, zu spät, die zum 1:1 einköpfen konnte.
Trotz diesem frühen Rückschlag stecken die FSV-Mädels nicht auf und nahmen das Heft wieder in die eigene Hand. 
In der 51. Minute war es dann Clara Pointke die mit einem gezielten Schuss aus 16-Metern die 2:1-Führung erzielte. Den Endstand besorgte erneut Laura Marienfeld durch einen Foulelfmeter (62.). FSV-Stürmerin Merle Liedmeier konnte vorher nur durch ein Foulspiel einer Abwehrspielerin im VfL-Strafraum gestoppt werden. 
In den letzten Minuten ergaben sich, da der VfL nun noch einmal offensiver spielte, einige Möglichkeiten für den FSV – u. a. durch Alina Risse –  die jedoch nicht genutzt wurden.
Die einzige weitere Torchance des VfL Bochum konnte Carolin Schloemann mit einer starken Reaktion parieren.

Fazit: Die Mannschaft hat nach der ersten Saisonniederlage wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden, spielerisch besteht aber noch Luft nach oben.

Am kommenden Wochenende (Samstag, 04.12.2010) trifft das Team auf ungewohntem Kunstrasen auf das Team der SG Lütgendortmund. 
Dieses Team rangiert aktuell punktgleich mit dem FSV auf Tabellenplatz 5. 
Allerdings hat die SG Lütgendortmund, die dieses Wochenende den 1. FC Köln mit 3:1 besiegten, bereits ebenfalls zwei Spiele mehr absolviert.

Für den FSV spielten:
Schloemann; Lange, Labis, Marienfeld, Brilka, Giard (65. Brandis), Pointke, Berdin, Risse, Liedmeier, Aradini (62. Rieping)

Tore: 1:0 Laura Marienfeld (14.), 1:1 (43.), 2:1 Pointke (51.), Laura Marienfeld (62. Foulelfmeter)
Comments