Aktuelles‎ > ‎Archiv‎ > ‎Archiv | 2010‎ > ‎Archiv | Oktober 2010‎ > ‎

8. Spieltag | Spitzenreiter lange Zeit Paroli geboten

veröffentlicht um 30.10.2010, 09:03 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 30.01.2011, 08:15 ]
30.10.2010: Am 8.Spieltag reiste der Spitzenreiter aus Liemke an. Besondere Brisanz im Spiel der C-Juniorinnen gegen den SCW Liemke, mit Laura und Simon trafen die Liedmeier-Zwillinge direkt aufeinander. Am Ende konnte Simon die drei Punkte verdient mit seine Jungs nach Hause nehmen.

Liemke drückte gleich von Anfang an auf das Tempo und die Jungs zeigten, dass sie nicht zu Unrecht soweit oben in der Tabelle stehen und alle Spiele bisher deutlich gewonnen haben. In den ersten 5 Minuten gab es zwei hochkarätige Chancen, die mit Glück und Geschick abgewehrt werden konnten.

Dies war dann auch der Weckruf für unsere Mädels, die ab sofort aggressiv in die Zweikämpfe gingen und keinen Ball verloren gaben. Es entwickelte sich in der Folgezeit ein abwechslungsreiches Spiel, bei dem die Jungs zwar mehr Spielanteile hatten, aber auch die Mädchen mit gutem Kurzpasspiel ihren Beitrag zu einer ansprechenden Partie leisteten. Die Abwehr, gut organisiert von Jacqueline, und eine glänzend aufgeleckte Ann Lena im Tor hielten dem Druck der Jungs stand und das Mittelfeld konnte den einen oder anderen verheißungsvollen Angriff einleiten. Vor dem Tor fehlte es etwas an Durchschlagskraft, so dass es nur einen Torschuss in den ersten 35 Minuten zu verzeichnen gab.
Der Liemker Trainer war anscheinend nicht 100% mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden, denn die Jungs kamen erst nach einer längeren Halbzeitpause mit leicht hängenden Köpfen auf den Platz zurück. Auch in der zweiten Hälfte zeigten die Mädchen eine engagierte Leistung und verlangten den Jungs alles ab. Bis weit in die Mitte von Halbzeit zwei konnte dass 0:0 gehalten werden. Erst ein tolles Solo der Nummer 9 brachte dann doch die verdiente Führung für die Liemker. Unbeeindruckt davon spielten unsere Mädchen weiter auf Augenhöhe mit und hatte bei zwei Chancen durch Aylin und Chantal. Kurz vor Ende dann die endgültige Entscheidung für die Jungs durch einen diskussionswürdigen Strafstoß. Danach passierte bis zum Abpfiff nicht mehr viel.

Fazit: Unsere Mädchen zeigten sich im Vergleich zu den letzten Partien stark verbessert, sowohl im Zweikampfverhalten als auch im technischen Bereich. Die Jungs mussten feststellen, dass die Punkte nicht so im Vorbeigehen bei den Mädchen abzuholen sind.

Für den FSV spielten:
Anna Lena Gilberg -  Areti Verlsteffen, Aylin Nagelschmidt, Chantal Marx, Charlene Striethorst, Charlotte Lampert, Franziska Weißhaar, Jacqueline Manteas, Janina Klantzos, Josephine Giard, Kim Melissa Breulmann, Laura Liedmeier, Marie Berwinkel-Kottmann, Marie-Christine Aufderstroth
Foto: privat
Comments