8. Spieltag | Spitzenreiter lange Zeit Paroli geboten

veröffentlicht um 30.10.2010, 09:03 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 30.01.2011, 08:15 ]

30.10.2010: Am 8.Spieltag reiste der Spitzenreiter aus Liemke an. Besondere Brisanz im Spiel der C-Juniorinnen gegen den SCW Liemke, mit Laura und Simon trafen die Liedmeier-Zwillinge direkt aufeinander. Am Ende konnte Simon die drei Punkte verdient mit seine Jungs nach Hause nehmen.

Liemke drückte gleich von Anfang an auf das Tempo und die Jungs zeigten, dass sie nicht zu Unrecht soweit oben in der Tabelle stehen und alle Spiele bisher deutlich gewonnen haben. In den ersten 5 Minuten gab es zwei hochkarätige Chancen, die mit Glück und Geschick abgewehrt werden konnten.

Dies war dann auch der Weckruf für unsere Mädels, die ab sofort aggressiv in die Zweikämpfe gingen und keinen Ball verloren gaben. Es entwickelte sich in der Folgezeit ein abwechslungsreiches Spiel, bei dem die Jungs zwar mehr Spielanteile hatten, aber auch die Mädchen mit gutem Kurzpasspiel ihren Beitrag zu einer ansprechenden Partie leisteten. Die Abwehr, gut organisiert von Jacqueline, und eine glänzend aufgeleckte Ann Lena im Tor hielten dem Druck der Jungs stand und das Mittelfeld konnte den einen oder anderen verheißungsvollen Angriff einleiten. Vor dem Tor fehlte es etwas an Durchschlagskraft, so dass es nur einen Torschuss in den ersten 35 Minuten zu verzeichnen gab.
Der Liemker Trainer war anscheinend nicht 100% mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden, denn die Jungs kamen erst nach einer längeren Halbzeitpause mit leicht hängenden Köpfen auf den Platz zurück. Auch in der zweiten Hälfte zeigten die Mädchen eine engagierte Leistung und verlangten den Jungs alles ab. Bis weit in die Mitte von Halbzeit zwei konnte dass 0:0 gehalten werden. Erst ein tolles Solo der Nummer 9 brachte dann doch die verdiente Führung für die Liemker. Unbeeindruckt davon spielten unsere Mädchen weiter auf Augenhöhe mit und hatte bei zwei Chancen durch Aylin und Chantal. Kurz vor Ende dann die endgültige Entscheidung für die Jungs durch einen diskussionswürdigen Strafstoß. Danach passierte bis zum Abpfiff nicht mehr viel.

Fazit: Unsere Mädchen zeigten sich im Vergleich zu den letzten Partien stark verbessert, sowohl im Zweikampfverhalten als auch im technischen Bereich. Die Jungs mussten feststellen, dass die Punkte nicht so im Vorbeigehen bei den Mädchen abzuholen sind.

Für den FSV spielten:
Anna Lena Gilberg -  Areti Verlsteffen, Aylin Nagelschmidt, Chantal Marx, Charlene Striethorst, Charlotte Lampert, Franziska Weißhaar, Jacqueline Manteas, Janina Klantzos, Josephine Giard, Kim Melissa Breulmann, Laura Liedmeier, Marie Berwinkel-Kottmann, Marie-Christine Aufderstroth
Foto: privat

DFB Pokal | Famoses Los: Frankfurt kommt (Quelle: westfalen-blatt.de)

veröffentlicht um 29.10.2010, 05:14 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 14.11.2010, 01:54 ]

29.10.2010: "Jubel beim FSV Gütersloh: Der Frauenfußball-Zweitligist trifft im Viertelfinale des DFB-Pokals auf den 1. FFC Frankfurt. Vor dem Pokal-Kracher gegen den deutschen Rekordmeister steht das Team von Trainer Markus Graskamp aber noch sechsmal im Liga-Alltag in der Pflicht. Mit dem Auswärtsspiel gegen Tennis Borussia Berlin endet für den FSV bereits die Hinrunde.
"Da mussten die Spielerinnen erstmal schlucken, als ich gestern Abend das Ergebnis der Auslosung bekanntgegeben habe", berichtet Graskamp. Doch obwohl der FSV auf einen scheinbar übermächtigen Gegner trifft, überwog schon im Laufe der Trainingseinheit die Vorfreude auf das Heimspiel am 11. oder 12. Dezember...." (mehr)

DFB-Pokal | FSV Gütersloh empfängt 1. FFC Frankfurt (Quelle: dfb.de)

veröffentlicht um 28.10.2010, 10:17 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 14.11.2010, 01:54 ]

28.10.2010: "...Neben dem Spitzenspiel loste Roy Präger, ehemaliger Bundesliga-Profi des VfL und Städte-Botschafter für den WM-Austragungsort Wolfsburg, drei weitere Begegnungen aus. Der einzige verbliebene Zweitligist FSV Gütersloh 2009 empfängt den 1. FFC Frankfurt, der SC 07 Bad Neuenahr tritt gegen den Hamburger SV an und der 1. FFC Turbine Potsdam spielt gegen die SG Essen-Schönebeck..." (mehr)

6.Spieltag | C-Juniorinnen verlieren 0:1 gegen VfL Rheda II

veröffentlicht um 28.10.2010, 06:42 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 30.01.2011, 08:16 ]

28.10.2010: Mittwoch Abend traten unsere C-Juniorinnen zum Nachholspiel gegen den VfL Rheda II an. Am Ende sollten sie zum dritten mal in Folge mit leeren Händen dastehen.

Schon nach 5 min viel das einzige Tor im Spiel. Die Jungs aus Rheda konnten ihren ersten Konter erfolgreich abschließen.
Unsere Mädels versuchten im Anschluss über Kurzpassspiel in die Begegnung zu kommen. Über weite Strecken des Spiels waren sie optisch überlegende Mannschaft und hatten mehr als 50% Ballbesitz. In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit wurden auch die Passkombinationen sicherer, so dass sie die Jungs kaum einmal über die Mittellinie kamen. Wenn, dann waren sie aber bei ihren Kontern immer gefährlich. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit verzeichneten die Mädchen ihre beste Chance bei einem Lattentreffer aus 20m von Kim.


Nach dem Wechsel das gleich Bild, die Mädchen meist optisch überlegen, dafür die Jungs meist gefährlicher bei ihren wenigen Gegenstößen. Auch in Halbzeit hatten die Mädchen die größeren Spielanteile doch fehlte vor dem Tor die nötige Durchschlagskraft, so dass es bei einigen wenigen Torschüssen aus der Distanz blieb. Die beste Möglichkeit bot sich Josephine, doch ihr Schuss wurde einige Meter vor dem Tor geblockt. So blieb es dann auch nach 70min beim 0:1.

Für den FSV spielten:
Anna Lena Gilberg -  Aylin Nagelschmidt, Chantal Marx, Charlene Striethorst, Charlotte Lampert, Franziska Weißhaar, Jacqueline Manteas, Janina Klantzos, Josephine Giard, Kim Melissa Breulmann, Laura Liedmeier, Lilli Speer, Marie Berwinkel-Kottmann, Marie-Christine Aufderstroth, Marleen Isabel Kappe 

Freundschaftsspiel | FSV Gütersloh unterliegt Ghana mit 0:3 (Quelle: westfalen-blatt.de)

veröffentlicht um 28.10.2010, 00:26 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 14.11.2010, 01:53 ]

27.10.2010: "Gütersloh (WB). Fußball-Zweitligist FSV Gütersloh hat sich gegen die A-Nationalmannschaft aus Ghana achtbar aus der Affäre gezogen. Markus Graskamp zeigte sich mit der 0:3 (0:0)-Niederlage allerdings nicht einverstanden.
"Dieser Test war nicht so gelungen, wie ich es mir vorgestellt hatte", sagte der FSV-Trainer, der seine "Pokal-Heldinnen" nur 45 Minuten lang ran ließ und daher zwei völlig verschiedene Mannschaften aufbot. Vor allem in der ersten Halbzeit hätte sich Graskamp in den Zweikämpfen mehr Gegenwehr von seinen Mädels gewünscht. "Ich nenne das Verantwortung am Ball. Aber anstatt die Kugel zu behaupten, haben wir den Ball viel zu zu häufig verloren", monierte Graskamp: "In der Halbzeit frage ich meine Spielerinnen immer, ob sich jemand verletzt hat. Diese Frage konnte ich mir angesichts unseres körperlosen Spiels diesmal sparen."..." (mehr)

Freundschaftsspiel | FSV Gütersloh verliert den Test gegen Ghana mit 0:3 (Quelle: die-glocke.de)

veröffentlicht um 27.10.2010, 03:54 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 14.11.2010, 01:53 ]

27.10.2010: "Gütersloh (rast). „Der Test war nicht so gelungen, wie ich es mir vorgestellte habe“, zeigte sich Markus Graskamp nach dem Freundschaftsspiel des FSV Gütersloh gegen die A-Nationalmannschaft von Ghana nur mäßig zufrieden. Mit 0:3 (0:0) hatten die Zweitliga-Fußballerinnen im Heidewaldstadion vor gut 50 Zuschauern eine tendenziell zu hohe Niederlage eingesteckt...." (mehr)

Freundschaftsspiel | WM-Vorgeschmack im Heidewald

veröffentlicht um 25.10.2010, 22:54 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 14.11.2010, 01:52 ]

26.10.2010: "Gütersloh (wot). Die Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 wirft ihre Schatten voraus - heute bis ins Gütersloher Heidewaldstadion. Um 19 Uhr bestreitet dort das A-Nationalteam von Ghana ein Freundschaftsspiel gegen den FSV Gütersloh.
Die "Black Queens", wie die Fußballerinnen aus dem afrikanischen Küstenstaat genannt werden, absolvieren derzeit ein Trainingslager in Celle, um sich auf den Afrika-Cup vorzubereiten..." (mehr)

9.Spieltag | Marietheres Frye trifft wieder (Quelle: muensterlandzeitung.de)

veröffentlicht um 24.10.2010, 10:36 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 30.01.2011, 07:58 ]

24.10.2010: "OEDING. Fast "ein gefühltes Jahr" hatte FC Oedings Torjägerin Marietheres Frye nach eigener Aussage nicht mehr ins Tor getroffen - gestern bewies die 28-jährige Stürmerin mit den beiden Treffern zum 2:1 (1:1)-Heimsieg gegen den FSV Gütersloh II, dass sie ihr Metier nicht verlernt hat.
"Jetzt ist der Knoten wohl endgültig geplatzt", freute sich auch Trainerin Anja Siegers, die ihre Stürmerin in der vergangenen Saison ins Mittelfeld und nun wieder ins "Sturmzentrum" beordert hatte. Zuletzt hatte die Torjägerin am vorletzten Spieltag der vergangenen Saison für den FC Oeding getroffen...." (mehr)

7.Spieltag | C-Juniorinnen verlieren 1:5 in Kaunitz (Aktualisierung)

veröffentlicht um 24.10.2010, 02:05 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 30.01.2011, 08:09 ]

23.10.2010: Die 14tägige Ferienzwangspause, Urlaube und Abstellungen einiger Spielerinnen zur Westfalenauswahl an diesem Samstag führten zu einer Zusammensetzung der Mannschaft wie sie es bisher noch nicht gab und zukünftig wohl auch nicht mehr geben wird. Auch wenn es das Ergebnis nicht ausdrückt, kann die Mannschaft mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Durch zwei einfache individuelle Fehler lagen wir bereits nach acht Minuten 0:2 hinten. Die vorher festgelegte Marschrichtung war dadurch natürlich über den Haufen geworfen. Eine kleine personelle Umstellung brachte die nötige Sicherheit um wieder ins Spiel zurückzufinden. Bis zur Pause konnte nicht nur das Ergebnis gehalten werden, wir hatten auch die ein oder andere Möglichkeit das Ergebnis zu korrigieren.

In der Pause wurde sich vorgenommen, weiter alles zu versuchen um noch einen Teilerfolg zu erzielen. Leider gibt es diese Spiele, in denen die individuellen Fehler einfach nicht aufhören und so konnten die Kaunitzer direkt nach Wiederanpfiff auf 3:0 erhöhen. Das Spiel war damit natürlich gelaufen und irgendwie waren die anderen Treffer dann auch nur noch von statistischem Wert. Jedoch haben die Mädels das ganze Spiel über ein riesengroßes Kämpferherz bewiesen. Durch diese Einstellung gelang uns dann auch der verdiente Ehrentreffer. Die Wertigkeit der Mannschaft kann auch an den Kommentaren der Gastgeber gemessen werden, die wieder einmal erstaunt waren über die Leistungsfähigkeit einer "Mädchen-Mannschaft". Der Sieg der Kaunitzer war verdient, da immer überlegen, jedoch um zwei Tore zu hoch ausgefallen. Was soll's Mädels. Einmal tief Luft holen, Mund abwischen, weiter geht's.
@Thomas Breulmann

Für den FSV spielten:
Anna Lena Gilberg -  Aylin Nagelschmidt, Chantal Marx, Charlene Striethorst, Franziska Weißhaar, Jacqueline Manteas, Janina Klantzos, Josephine Giard (1 Tor), Kim Melissa Breulmann, Kira Sophie Lüdtke, Marie Berwinkel-Kottmann, Marie-Christine Aufderstroth, Marleen Isabel Kappe

DFB Pokal | Siege für Hamburg und Gütersloh (Aktualisierung) (Quelle: diverse)

veröffentlicht um 24.10.2010, 01:51 von Fsv Redakteur   [ aktualisiert: 30.01.2011, 08:16 ]

24.10.2010: " ...Einen 4:2 (1:1/1:1/1:1)-Auswärtserfolg nach Elfmeterschießen verbuchte der FSV Gütersloh 2009 im zweiten Spiel des Tages beim FFC Oldesloe. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung hatte es 1:1 gestanden.... (Quelle: dfb.de)" (mehr)

24.10.2010: "Sie waren dicht dran, am DFB-Pokal-Viertelfinale, die Frauen des FFC Oldesloe. Es fehlte noch nicht einmal eine Viertelstunde. Die Führung kurz vor der Pause durch Gaitana Lippert egalisierten die starken Gütersloher Frauen erst in der 79. Minute nach einem Freistoß, den man nicht hätte geben müssen. In der Verlängerung hatte Madeline Gieseler in der 108. Minute noch einmal eine Riesenchance, insgesamt waren die Gütersloherinnen aber dichter am Sieg. Im Elfmeterschiessen waren die Gäste dann nervenstärker, so dass wir ein 2:4 (1:1, 1:0) n.E. zu verzeichnen haben. Schade, denn die Oldesloerinnen haben kämpferisch alles gegeben. Um 16.39 Uhr jubelten die Gütersloherinnen nach 159 spannenden Minuten im Kurpark... (Quelle: ffc-oldesloe.de)" (mehr)

26.10.2010: "Aus der Traum vom Viertelfinale - Die Fußball-Frauen des FFC Oldesloe unterliegen dem FSV Gütersloh 2009 im DFB-Pokal 2:4 nach Elfmeterschießen
BAD OLDESLOE. Aus der Traum vom ganz großen Erfolg im DFB-Pokalwettbewerb: Nach dem erstmaligen Einzug ins Achtelfinale scheiterten die Fußball-Frauen des FFC Oldesloe am FSV Gütersloh 2009, dem Tabellennachbarn aus der Zweiten Bundesliga, mit 2:4 (1:1, 1:1, 1:0) nach Elfmeterschießen bei dem Versuch, in die Runde der letzten acht Vereine vorzustoßen...(Quelle: abendblatt.de)" (mehr)

1-10 of 33