Unbenannt‎ > ‎Archiv‎ > ‎Archiv | 2010‎ > ‎Archiv | April 2010‎ > ‎

Gütersloh zu Gast in Hohen Neuendorf

veröffentlicht um 06.09.2010, 06:43 von Sven Guttmann   [ aktualisiert 06.09.2010, 06:44 von Fsv Redakteur ]
16.04.2010: Eine weitere wichtige Begegnung steht für den FSV Gütersloh im Abstiegskampf der 2. Bundesliga an. Am Sonntag ist der FSV zu Gast beim Schlusslicht SV BW Hohen Neuendorf. Die Partie wird bereits um 11 Uhr angepfiffen.
Die Gastgeber aus dem Nordwesten Berlins sind in ihrer zweiten Spielzeit in der 2. Bundesliga bereits so gut wie abgestiegen. Sollten gegen die Gütersloher kein Sieg gelingen, ist der Absturz der Blau-Weißen in die Regionalliga perfekt. Ein Sieg des FSV würde auch dafür sorgen, dass die SG Wattenscheid nicht mehr vorbeiziehen kann und somit zumindest der direkte Abstieg vermieden worden wäre. Keine Frage aber, dass beim Schlusslicht ein Dreier her soll im Kampf gegen den Relegationsplatz.
Nach dem Sieg gegen den Hamburger SV II dürfte das Selbstvertrauen beim FSV einen Schub bekommen haben. Der letzte Sieg von Hohen Neuendorf gelang übrigens auch gegen den HSV II – der resultiert allerdings vom 13. Dezember, seitdem konnte kein Punkt mehr eingefahren werden.
Verzichten muss Christina Krüger bei der Auswärtsfahrt auf Kristina Gessat (Vorbereitung auf Abiklausuren), während Annabel Jäger wieder zur Verfügung steht. Eventuell kann auch Lina Magull bereits eingreifen, nachdem der Winterneuzugang unter der Woche sein zehntes Länderspiel absolvierte und damit vorzeitig für den Seniorenbereich einsetzbar ist.
Das Hinspiel gewann der FSV klar mit 3:0 durch Tore von Kira Buller, Annabel Jäger und Jacqueline Scheuren.