Aktuelles‎ > ‎

1. Mannschaft| Interview mit Pia Lange

veröffentlicht um 10.11.2015, 12:02 von FSV Redakteur   [ aktualisiert: 10.11.2015, 12:09 ]
10.11.2015: Pia, du gehörst seit 3 Jahren zum Kader der ersten Mannschaft. Den richtigen Durchbruch hast du allerdings erst letzte Saison geschafft. 
Wie war es für dich, lange Zeit nur auf der Bank zu sitzen, bzw. nur Einsätze in der Reserve zu bekommen? Und woher nimmt man die Motivation trotzdem immer weiter zu machen? 

Pia Lange: Da der FSV in meinem ersten Jahr bei den Damen erste Bundesliga gespielt hat, war mir von vorherein klar erstmal Erfahrung in der 2. Mannschaft zu sammeln. Von daher fand ich es vollkommen in Ordnung erstmal langsam rangeführt zu werden. Nach der Zeit wurde der Ehrgeiz dann belohnt. 


Hast du jemals daran gedacht, aufzuhören oder den vermeintlich leichteren Weg eines Vereinswechsels zu gehen? 

Pia Lange:  Ehrlich gesagt hatte ich den Gedanken eines Vereinswechsels schon einmal. Letzten Endes habe ich mir dann aber gedacht nicht so schnell aufzugeben zu wollen und nochmal alles in die Waagschale zu werfen. 


Zur neuen Saison kamen viele neue Spielerinnen hinzu und das Spielsystem wurde mit dem neuen Trainer umgestellt. 
Das erhöht doch für dich sicher auch wieder die Konkurrenz für einen Stammplatz im Team. 
Macht das eher Angst oder motiviert es, nochmal mehr aus sich heraus zu holen?

Pia Lange: Klar erhöht das die Konkurrenz. Aber meiner Meinung nach muss man immer 100 % geben. Egal ob am Anfang oder am Ende der Saison.


Ihr habt neben Beruf/Schule/Studium und dem Fußball nur noch wenig Zeit für Hobbys, Freunde und Familie. Wie wirst du trotzdem allem gerecht? Und was tust du am liebsten, wenn du mal Freizeit hast?


Pia Lange: Es ist sehr schwierig alles unter einem Hut zu bekommen, aber ich nutze die freie Zeit gerne um mich mit Freunden oder Familie zu treffen. Andererseits muss man die Zeit dann auch für Dinge nutzen die sonst nicht gemacht werden können wie zum Beispiel Lernen für die Uni, usw.


Nach der Niederlage gegen Duisburg seit ihr doch sicher darauf aus zu zeigen, dass man euch noch nicht abschreiben sollte. Worauf darf sich der nächste Gegner Holstein Kiel einstellen?

Pia Lange: Kiel darf sich auf einen sehr unangenehmen Gegner freuen, der die weite Heimreise nur mit 3 Punkten in der Tasche antreten wird.



Steckbrief Pia Lange

Alter:                            20 Jahre
Nationalität:                 Deutsch
Größe:                          1, 62m
Position:                       Abwehr
Vereine:                        SW Frömmern, SSV Mühlhausen-Uelzen
Erfolge:                         2-mal 3. Platz beim Länderpokal
Auswahlmannschaften:  Mannschaft des Talentförderzentrum Kaiserau, Westfalenauswahl
Comments