Aktuelles‎ > ‎

1. Mannschaft| Interview mit Annabel Jäger

veröffentlicht um 26.10.2015, 02:28 von FSV Redakteur
26.10.2015: Annabel, wie war es für dich, nach den Stationen VfL Wolfsburg und BV Cloppenburg, wieder zurück "Nach Hause" zu kommen? 

Annabel: Es war ein weiterer Schritt, um mich nicht nur sportlich, sondern auch menschlich weiterentwickeln zu können. Als Familienmensch ist es mir sehr wichtig, alles vor Ort zu haben.
Mir war es immer klar, dass ich früher oder später zurückkomme. Nach der Ausbildung war es ein guter Zeitpunkt, da ich mich nun auch beruflich festlegen konnte. Dank meines verständnisvollem Arbeitgebers ist es möglich, mein Hobby und den Beruf zu kombinieren.


Nach 16 Jahren Fußball,  etliche davon auf höchstem Niveau - du hast bis 2014 alle U-Nationalteams durchlaufen -, woher holst du immer wieder die mentale Kraft, um an bzw. über die Leistungsgrenze zu gehen?

Annabel: Die größte Kraft gibt mir immer meine Familie. Nicht nur die, die mit mir unter einem Dach wohnen, sondern auch meine Tanten, Cousins usw. Auch meine Freunde und Bekannte haben mir immer wieder neuen Ansporn gegeben.


Nach dem Ergebnis-Tief gegen Lübars und Meppen ist das Team jetzt wieder auf einem guten Weg.  
Allerdings scheint Ihr immer das "Hallo-wach-Erlebnis" des Rückstandes zu brauchen. Wie wollt Ihr das in Zukunft vermeiden? 

Annabel:  Auf solche "Hallo-wach-Erlebnisse" kann ich gut verzichten, da es viel Kraft kostet, um solche Spiele zu drehen. Wir versuchen nun, von der ersten Sekunde an wach zu sein und uns alle gegenseitig hochzuziehen. Nur zusammen kann man so etwas verhindern.


2012 hast du mit dem FSV schon einmal den Aufstieg in die 1. Bundesliga gefeiert. 
Da kann man doch davon ausgehen,  dass du diesen Erfolg wiederholen willst, oder was sind Deine Ziele mit der Mannschaft?

Annabel: Erfolge bringen Spaß und Motivation! Natürlich möchte man nicht um die goldene Ananas spielen. So ein Erlebnis wie der Aufstieg in die 1.Liga belohnen den Schweiß und all den Aufwand, den man betreibt. Deshalb versuche ich zusammen mit dem Team attraktiven Fußball und möglichst auch um den Aufstieg zu spielen.


Am Freitag habt Ihr das erste Flutlichtspiel der Saison gegen den Topfavoriten und Spitzenreiter MSV Duisburg. 
Da ist die Vorfreude doch sicher groß. Wie wollt Ihr die Zebras zurück in ihren Zoo treiben? Welches Spiel dürfen die Fans von Euch erwarten?

Annabel: Flutlichtspiele sind super! Es ist ein Highlight, worauf sich das Team sehr freut. Mit viel Unterstützung der Zuschauer und 100% Kampfbereitschaft wollen  wir die Zebras, durch Kombinationsfußball und Zweikampfstärke besiegen. 

Wir freuen uns auf alle Zuschauer, die sich das Topspiel Freitag Abend anschauen! 



Steckbrief Annabel Jäger

Alter: 21 Jahre
Nationalität: Deutsch
Größe: 1,70 m
Position: Mittelfeld
Vereine: FC Gütersloh, FC Gütersloh 2000, FSV Gütersloh 2009, VfL Wolfsburg, BV Cloppenburg
Erfolge: Dritter Platz bei den U-17 Europamesterschaften 2010 und 2011; Aufstieg mit dem FSV Gütersloh 2009 in die Bundesliga 2012; Zweiter Platz bei der U-20 Weltmeisterschaft 2012; Champions League-Sieger 2013, Deutscher Meister 2013 und Deutscher Pokal-Sieger 2013 jeweils mit dem VfL Wolfsburg
Auswahlmannschaften: Deutsche Juniorinnen-Nationalmannschaften U-15, U-17, U-19, U-20



Comments