Spielbericht 2. Mannschaft gegen Billerbeck

veröffentlicht um 21.03.2017, 13:57 von FSV Redakteur

2. Damen: Erster Punkt nach der Winterpause

Die 2. Damen des FSV holten am Sonntag im Heimspiel gegen die DJK VfL Billerbeck ein 1:1. Nach anfänglicher Unordnung in den ersten Minuten kam die Mannschaft von Trainer Alin Zacharia gut ins Spiel und hatte mehr Spielanteile. Jedoch fehlte der Zug zum Tor, weshalb die Spielkontrolle nicht in etwas Zählbares umgesetzt werden konnte. Zudem ließ die Passqualität zu Wünschen übrig, was vielleicht auch den schlechten Platzverhältnissen geschuldet war. Kurz vor der Halbzeit rettete Torhüterin Janina Sauer das 0:0 in die Pause, als sie in einer Eins-gegen-Eins Situation stark reagierte. Nach der Halbzeit musste der FSV den 0:1 Rückstand einstecken, weil ein Billerbecker Konter den Weg ins Tor fand. Die Antwort der Gütersloherinnen ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld konnten Sevil Koz und Kirsten Happe den Ball in den Strafraum bringen, wo Anka Goltermann den Ball mit Pike ins Tor schoss. In der Folge verlor die 2. Damen die Spielkontrolle, doch Sauer hielt durch starke Paraden einen Punkt in Gütersloh fest.
Am Sonntag (26.03) spielt die 2. Damen dann um 13:00 Uhr in Ibbenbüren.

Sauer - Schumacher, Meierfrankenfeld, Oester-Barkey, Blom - Happe, Neumann (80. Breulmann) - Richter, Goltermann, Haverkamp (56. Ottofrickenstein) - Koz (65. Börsch)

Spielbericht 1. Mannschaft gegen Cloppenburg

veröffentlicht um 21.03.2017, 13:27 von FSV Redakteur   [ aktualisiert: 21.03.2017, 13:28 ]

FSV Gütersloh verliert deutlich mit 0:4 beim BV Cloppenburg
2. Frauen-Bundesliga: Katastrophen-Start und ein strittiger Elfmeter führen Niederlage herbei
Ein katastrophaler Start, ein strittiger Strafstoß und schlechte Bodenverhältnisse – Gefrustet traten die Fußballerinnen des FSV Gütersloh gestern Nachmittag die Heimreise an. Im Gepäck: eine deutliche 0:4 (0:3)-Auswärtsniederlage beim BV Cloppenburg. Insgesamt geht die Niederlage schon in Ordnung, das Ergebnis ist jedoch etwas zu hoch ausgefallen“, sagte FSV-Trainerin Britta Hainke nach Spielende.

Ärger empfand Hainke über den Beginn des Spiels. Bereits nach einer Minute musste FSV-Torfrau Sarah Rosemarie Rolle hinter sich greifen. Ein individueller Fehler im Spielaufbau der Gütersloherinnen lud Cloppenburgs Lisa Josten zum Führungstor ein. „Ein so früher Gegentreffer ist ärgerlich. Alles was wir uns vorgenommen haben, war dann schon wieder hinfällig“, sagte Hainke.

Noch dicker kam es 15 Minuten später, als Schiedsrichterin Sandra Scholz auf den Elfmeterpunkt zeigte. FSV-Akteurin Isabelle Wolf soll Lysanne van der Wal zu Fall gebracht haben. „Für mich eine fragwürdige Entscheidung. Beide Spielerinnen gehen zum Ball, van der Wal fällt und bekommt den Strafstoß“, beschrieb Hainke die Szene, die Jalila Dalaf zum 2:0 nutzte. Auch wenn die Gütersloherinnen in der Folge besser in die Partie kamen und sich Chancen herausspielten, war die Auswärtsniederlage spätestens mit dem 0:3 (44.) besiegelt. Nach einer schönen Freistoßkombination vollendete Carole da Silva Costa unhaltbar für Rolle. „Ein schönes Tor, das Cloppenburg auch gut herausgespielt hat“, zollte Hainke Anerkennung für den ihrer Ansicht nach „einzig verdienten Treffer im ersten Spielabschnitt.“

Winczo setzte in der zweiten Halbzeit dann den Schlusspunkt (78.). Trotz der deutlichen Niederlage wollte Hainke ihren Spielerinnen vom Einsatz her keinen Vorwurf machen. „Sie haben alles gegeben. Vor allem der matschige und tiefe Boden, hat unserem Spiel aber nicht gut getan“, sagte Hainke. Dem FSV ist es nämlich kaum gelungen, fußballerische Lösungen zu finden. „Cloppenburg hat viel mit langen Bällen gespielt. Vielleicht hätten wir das auch versuchen sollen“, sagte Hainke.

Zuschauer: 153 
Tore: 1:0 Lisa Josten (1.), 2:0 Jalila Dalaf (16.), 3:0 Carole da Silva Costa (44.), 4:0 Agnieszka Winczo (79.) (Quelle: Fupa) 

B3 siegt in Ennigerloh mit 5:1

veröffentlicht um 19.03.2017, 03:32 von FSV Redakteur

Naomi Gockel führt unsere U17 zum 5:1 Sieg
über den SuS Enniger
 
Das Spiel gegen den SuS Enniger war bis zur 30  Minute 
ausgeglichen. In der 30min verletzte sich unsere 
Innenverteidigerin Sukita Peethohnam und mußte
ausgewechselt werden. So fehlte in den letzten Minuten
bis zur Halbzeit die Zuordnung in der Verteidgung und
der SuS Enniger konnte in der 38 Minute  mit 1:0 in Führung gehen.
Sofort nach der Pause nahm unsere Spielführerin Naomi Gockel
das Heft in die Hand und führte ihre Mannschaft durch tolle
Laufarbeit, gespielten Pässen und zwei eigenen Toren zum 5:1 Sieg.
Auch der SuS Enniger hatte noch zwei hundertprozentige
Tormöglichkeiten, die aber von unserer Torfrau Marie Fechner,
vereitelt wurden. Vielen Dank an Natalie, Jody und Corinna aus der B2. Sie haben sich 
spontan bereit erklärt, der Mannschaft zu helfen. 
 
Tore für unsere U17
 
41 min  1:1 Chantal Schiffter
59 min  2:1 Nina Struck
64 min  3:1 Naomi Gockel
70 min  4:1 Naomi Gockel
80 min  5:1 Songül Maria Eickmann

Innenminister ehrt unsere Spielerin Marina Hermes

veröffentlicht um 18.03.2017, 00:01 von FSV Redakteur

Bild könnte enthalten: 1 Person

U17 Pokal

veröffentlicht um 17.03.2017, 23:27 von FSV Redakteur

Unsere U17 hat mit einem 9:1 Sieg gegen den SC Gremmendorf das Viertelfinale gegen den Herforder SV erreicht.

Unbenannte Mitteilung

veröffentlicht um 17.03.2017, 23:11 von FSV Redakteur   [ aktualisiert: 17.03.2017, 23:12 ]

 2. Damen: Für Einsatz nicht belohnt

Am vergangenen Sonntag war unsere 2. Mannschaft beim 1. FFC Recklinghausen zu Gast und musste sich trotz guter Leistung mit 3:1 geschlagen geben. 
Der FSV begann sehr gut und hatte in den ersten 20 Minuten deutlich mehr Spielanteile. Der Gastgeber kam kaum zu Chancen, was auch der starken Innenverteidigung um Janne Blom und Jana Meierfrankenfeld zu verdanken ist. Dennoch versäumte es die Mannschaft, trotz einiger guter Möglichkeiten in Führung zu gehen. Dies rächte sich kurz vor der Halbzeit, als der FFC einen Einwurf schnell ausführte und die unsortierte Hintermannschaft des FSV überrollte. Nach der Halbzeit kam der FSV wieder besser ins Spiel und konnte sich einige Chancen erarbeiten. Jedoch schadete sich die Mannschaft selber, indem wieder eine Unaufmerksamkeit nach einem Einwurf zu dem 2:0 führte. Im anschließenden Spielverlauf konnte der FSV noch durch einen schönen Treffer von Melanie Ott auf 2:1 verkürzen, ehe in der Schlussphase alles nach vorne geworfen wurde, um die Chance auf den Ausgleich zu wahren. Folglich kam der Gegner zu einigen Kontern und konnte so noch das 3:1 erzielen. 
Trotz dieser Niederlage kann unsere 2. Mannschaft mit ihrem Einsatz und ihrer gezeigten Leistung zufrieden sein. Nun heißt es, sich dafür im nächsten Spiel gegen den VfL Billerbeck (Sonntag, 19.03., 13h auf Ost) zu belohnen, um so die ersten Punkte nach der Pause einzufahren.

Funke - Qevani (46. Börsch), Meierfrankenfeld, Blom, Koz (64. Ottofrickenstein) - Happe, Neumann - Klüppel, Goltermann, Breulmann (53. Thäter) - Ott

C-Juniorinnen- Volkswagen Deutschlandfinale erreicht

veröffentlicht um 14.03.2017, 22:07 von FSV Redakteur   [ aktualisiert: 14.03.2017, 22:10 ]


Wolfsburg wir kommen. Mit einem 5:3 nach 8- Meterschießen gewann unsere C-Juniorinnen in einem ausgeglichenem Spiel bei Arminia Bielefeld.( Sieger mit 6:4 über den Herforder SV) Nach regulärer Spielzeit hatte Arminia mehr Möglichkeiten ein Tor zu erzielen, es blieb aber beim 0:0, da beide Torwartinnen die besten Spieler auf dem Platz waren. Somit sind wir im Deutschlandfinale am 28.04. und 29.04. dabei. Glückwunsch an die Mannschaft und den Trainern Lucas Voßkuhl, Lukas Volkmann und Reiner Leweling. Tolle Leistung Mädels. Vielen Dank an das  Volkswagen Autohaus Thiel für die Unterstützung. 

B. Juniorinnen

veröffentlicht um 10.03.2017, 21:43 von FSV Redakteur   [ aktualisiert: 10.03.2017, 22:56 ]

Wiebke Willebrandt und Maren Tellenbröker reisen mit der U17 Juniorinnen Nationalmannschaft zur zweiten EM-Qualifikationsrunde nach England. DFB-Trainerin Anouschka Bernhard beruft zwei Ostwestfälinnen in den Kader der U17 Juniorinnen-Nationalmannschaft, die vom 19. bis zum 31. März die zweite Runde der EM-Qualifikation in England spielt. Wiebke Willebrandt, die Torfrau vom FSV Gütersloh, steht als Stammtorhüterin im Aufgebot. Ebenfalls gehört die gebürtige Bielefelderin Maren Tellenbröker vom FF USV Jena zum 18er-Kader.Zum  Auftakt trifft der aktuelle Europameister im Keys Park in Cannock am 25. März (ab 15 Uhr MEZ) auf Italien, zwei Tage später geht es am 27. März (ab 15 Uhr MEZ) im AFC Telford Stadium gegen England. Im letzten Spiel geht es an selber Stelle am 30. März (ab 15 Uhr MEZ) gegen die Auswahl Polens.

Frauen Westfalenliga:

veröffentlicht um 05.03.2017, 11:20 von FSV Redakteur

2. Damen: Niederlage im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause

Gegen die Sportfreunde Siegen musste die Mannschaft eine 4:1-Niederlage einstecken. Ein Gegentor nach wenigen Spielminuten brachte die Gütersloherinnen aus dem Tritt, sodass der Gegner anschließend mehr vom Spiel hatte und mehr Zweikämpfe gewinnen konnte. Durch ungeschicktes Einsteigen im eigenen Strafraum wurde Siegen ein Elfmeter zugesprochen, der prompt verwandelt wurde. Erst danach kam der FSV besser ins Spiel und konnte sich phasenweise in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Kurz vor der Halbzeit konnte die früh eingewechselte Lea Haverkamp nach eine Ecke von Anka Goltermann zum 2:1-Pausenstand verkürzen. Auch nach der Halbzeit behielten die Sportfreunde die Oberhand, weil der FSV die Zweikämpfe nicht annahm und die Pässe nicht angekommen sind. Folglich konnte Siegen zwei Treffer erzielen, während sich der FSV kaum Torchancen erspielte. Die guten Leistungen aus den Vorbereitungspielen waren bei den Gütersloherinmen in Ansätzen zu erkennen, konnten jedoch nicht zu einem positiven Ergebnis führen. Die nächste Chance dazu erhält die 2. Mannschaft am nächsten Sonntag in Recklinghausen (Anstoß 15h).

Funke - Schumacher, Oester-Barkey, Blom (34. Haverkamp), Thäter - Happe, Neumann - Klüppel, Goltermann, Börsch (46. Breulmann) - Koz (60. Qevani)

B-und C Juniorinnen:

veröffentlicht um 05.03.2017, 11:18 von FSV Redakteur

Nachdem unsere B. Juniorinnen den dritten Platz bei der Westdeutschen  Futsalmeisterschaft erreichten, wurde unsere C-Juniorinnen am vergangenem Wochenende fünfter. Glückwunsch an beide Mannschaften.

1-10 of 175